Das Logo einer Filiale von Real leuchtet auf dem Dach des Supermarkts.
+
Einige Real-Standorte sind bald Geschichte – unter anderem Edeka möchte Filialen übernehmen.

Welche Filialen sind bekannt?

Real-Zerschlagung: Edeka darf weniger Standorte als geplant von Real übernehmen

  • Melissa Ludstock
    vonMelissa Ludstock
    schließen

Im Rahmen der Real-Zerschlagung meldete auch Edeka Interesse an ehemaligen Real-Standorten an. Doch das Bundeskartellamt schränkt diese Pläne nun ein.

Köln – Wie geht es mit den bisherigen Real-Standorten* in Deutschland weiter? Neben Edeka* haben auch die Supermarkt-Ketten Kaufland*, Globus* sowie kleinere Mitbewerber Interesse an den ehemaligen Filialen. Ursprünglich hatte Edeka vor, bis zu 72 Real-Standorte zu übernehmen. Aufgrund wettbewerblicher Bedenken kann Edeka lediglich 45 Standorte ohne Auflagen übernehmen, teilte das Bundeskartellamt nun mit.

Die Übernahme von sechs weiteren Standorten durch Edeka wurde unter bestimmten Auflagen genehmigt. Wie viele Real-Standorte Edeka nicht übernehmen kann und wie das Bundeskartellamt entschieden hat*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare