+
Deutsche Urlauber auf Mallorca.

TUI rechnet nicht mit Einbruch bei Mallorca-Reisen

Hannover - Der Reiseveranstalter TUI rechnet nach eigenen Angaben nicht damit, dass die Buchungszahlen für Mallorca nun einbrechen.

Lesen Sie dazu:

Anschläge auf Mallorca: Auswärtiges Amt warnt

Nach den Anschlägen vom Sonntag habe es bislang noch keine Anruferwelle von Kunden gegeben, die ihre schon gebuchte Reise stornierten wollten, sagte eine TUI-Sprecherin in Hannover. Es sei auch nicht wahrscheinlich, dass das noch passiert. Einen Anspruch auf kostenlose Stornierungen gebe es nicht.

Anschlagsserie auf Mallorca

Touristen im Visier: Anschlagsserie auf Mallorca

“Das Auswärtige Amt warnt nicht vor Reisen nach Spanien“, sagte die Sprecherin des größten deutschen Veranstalters. Deshalb seien die rechtlichen Voraussetzungen für kostenlose Stornierungen nicht erfüllt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER-Eröffnungstermin soll nun im Dezember genannt werden
Berlin (dpa) - Für den neuen Hauptstadtflughafen soll am 15. Dezember ein neuer Eröffnungstermin genannt werden. Das kündigten Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider und …
BER-Eröffnungstermin soll nun im Dezember genannt werden
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder …
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Nach lähmender Debatte über zu spät abgegebene Steuererklärungen gibt der oberste Lobbyist der Sparkassen auf. Noch in diesem Monat legt er sein Amt nieder. Das Rumoren …
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Kommentare