BA rechnet Milliarden-Defizit

Nürnberg - Trotz einer leichten Beitragsanhebung zum Jahreswechsel rechnet die Bundesagentur für Arbeit (BA) für das Jahr 2011 mit einem Haushaltsdefizit von 4,3 Milliarden Euro.

Das Loch in der BA-Kasse fällt damit deutlich geringer aus als in diesem Jahr. Bislang geht die BA für 2010 von einem Defizit von 9,9 Milliarden aus. Anders als bisher könne die Nürnberger Behörde künftig nicht mehr mit einem Bundeszuschuss zur Abdeckung des Defizits rechnen, sagte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise am Freitag. Sie muss daher künftige Defizite mit Darlehen abdecken. 2010 erhält die BA einen Bundeszuschuss von 6,9 Milliarden Euro. Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung steigt zum 1. Januar von 2,8 auf 3,0 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogeriemarkt dm nimmt umstrittenes Produkt neu ins Sortiment auf
Der Drogeriemarkt dm nimmt ein neues Produkt in sein Sortiment auf. Doch das Produkt ist nicht unumstritten. Daher gibt es nun Kritik. 
Drogeriemarkt dm nimmt umstrittenes Produkt neu ins Sortiment auf
Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker wegen potentiellem Krebsrisiko zurück
Wegen einer Verunreinigung mit einem möglicherweise krebserregenden Stoff ruft der Münchner Pharmahersteller Aurobindo einen Blutdrucksenker zurück.
Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker wegen potentiellem Krebsrisiko zurück
Mitgründer der Dating-App Tinder reichen Milliardenklage gegen Mutterkonzern ein
Mitbegründer der Dating-App Tinder haben eine Milliardenklage gegen den Mutterkonzern eingereicht - das ist der Grund. 
Mitgründer der Dating-App Tinder reichen Milliardenklage gegen Mutterkonzern ein
Dax tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Dienstag stabilisiert und unverändert geschlossen. Der deutsche Leitindex ging bei 12.358,87 Punkten aus dem Handel, nachdem …
Dax tritt auf der Stelle

Kommentare