Rechtliches Nachspiel für Schumacher?

- München - Auf den nicht ganz freiwillig zurückgetretenen Infineon-Chef Ulrich Schumacher kommt möglicherweise noch ein juristisches Nachspiel zu. Angeblich prüfe der Aufsichtsrat jetzt auch rechtliche Schritte gegen Schumacher, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS).

Ihm würden die hohen Ausgaben für die Imagepflege vorgeworfen. "Während andernorts im Konzern eisern gespart wird, hat Schumacher das Geld für teure PR-Kampagnen und Hochglanzmagazine verprasst", zitiert der "Spiegel" Gegner von Schumacher im Konzern. Sogar von "Kumpanei" und einer "milden Form der Korruption" soll laut "FAS" die Rede sein. "Dass ich derart mit Schmutz beworfen werde, ist ungeheuerlich", wehrt sich Schumacher. <BR><BR>"Der Porsche ist aus der Kurve geflogen", verbreitete die IG Metall hämisch. Porschefahrer Schumacher hatte die Gewerkschaft mit seinen Plänen, leistungsschwache Mitarbeiter auszusortieren, bis aufs Blut gereizt.<BR><BR>Ob an den Vorwürfen überhaupt etwas dran ist, muss sich erst noch zeigen. Und an diesen Entscheidungen waren wohl auch die Vorstandskollegen, die ihn gestürzt haben, beteiligt.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare