+
Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (links, FDP ) und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ( CSU ) heben vor der Unterzeichnung des Mittelstandspakts Bayern die Hände.

Regierung und Wirtschaft unterzeichnen "Mittelstandspakt"

München - Die Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft wollen Seite an Seite für eine Stärkung des Mittelstands im Freistaat kämpfen.

Am Montag unterzeichneten Ministerpräsident Horst Seehofer ( CSU ), Wirtschaftsminister Martin Zeil ( FDP ) und 44 Wirtschaftsvertreter in München den "Mittelstandspakt Bayern". Gemeinsames Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für Mittelständler zu verbessern, besser über Fördermöglichkeiten zu informieren und gemeinsame Positionen zu wichtigen Gesetzesvorhaben zu formulieren.

Zu den Zielen gehören zudem niedrigere Steuern und Abgaben und eine funktionierende Mittelstandsfinanzierung in Zeiten der Finanzkrise. "Der Mittelstand ist Herz, Seele und Motor der sozialen Marktwirtschaft", betonten Seehofer und Zeil in einer gemeinsamen Erklärung. Nach den Worten von Zeil ist der Mittelstand "die tragende Säule unserer Wirtschaft und entscheidet über die Zukunftsfähigkeit unseres Landes".

Der Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Randolf Rodenstock , erklärte, der Mittelstandspakt solle unter anderem dazu dienen, Vertrauen in die soziale Marktwirtschaft wiederherzustellen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare