+
US-Präsident Barack Obama will gegen"unfaire" Handelsbedingungen vorgehen. 

Wegen Agrarsubventionen

USA reichen Milliarden-Klage gegen China ein

Washington - Die USA haben gegen China wegen erhöhter Agrarsubventionen eine Milliarden-Klage vor der Welthandelsorganisation (WTO) eingereicht. Das ist der Grund dafür:

Wie Präsident Barack Obama am Dienstag mitteilte, will er damit gegen "unfaire" Handelsbedingungen für Reis, Weizen und Mais vorgehen. Nach Darstellung Washingtons verteilte China allein im Jahr 2015 rund 100 Milliarden Dollar (89 Milliarden Euro) mehr an Agrarsubventionen als nach den beim WTO-Beitritt der Volksrepublik 2001 vereinbarten Bedingungen zulässig gewesen wäre.

"Wenn andere Länder sich über die Regeln hinwegsetzen, um amerikanische Arbeiter und Landwirte zu benachteiligen, ziehen wir sie zur Rechenschaft", erklärte Obama. Landwirtschaftsminister Tom Vilsack sagte, die USA könnten noch weit mehr als die gegenwärtigen Agrar-Exporte im Wert von 20 Milliarden Dollar nach China liefern, wenn Peking sich an die WTO-Regeln hielte.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Noch ist keine Einigung in den Tarifgesprächen für 120 000 VW-Beschäftige abzusehen. Drohen neue Warnstreiks in den Werken - oder bewegt man sich im Streit um den …
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Es ist ein spektakulärer Schritt: Ein Konzern will Schadenersatz von früheren Vorständen. Im Raum steht eine Millionensumme.
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“
Die bayerische Wirtschaft hat vergangenes Jahr noch mehr ins Ausland verkauft und dort auch viel mehr Geld für Einkäufe ausgegeben. Nur das Zugpferd macht Sorgen.
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“

Kommentare