+
Michelin Logo. Foto: Uli Deck

Reifenhersteller Michelin bleibt auf Wachstumsspur

Clermont-Ferrand (dpa) - Europas größter Reifenhersteller Michelin hat in den ersten sechs Monaten von einer stärkeren Nachfrage in Europa und Nordamerika sowie einem schwachen Euro profitiert.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 8,5 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf rund 10,5 Milliarden Euro, teilte der Continental-Rivale am Dienstag mit.

Auch der Gewinn stieg deutlich an - Grund dafür waren vor allem geringe Kosten für Rohstoffe und vorteilhafte Währungseffekte. Belastungen entstanden durch höhere Produktionskosten, Preissenkungen und Abschreibungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant

Kommentare