+
Wolfgang Reitzle wird neuer Conti-Chef.

Reitzle neuer Conti-Aufsichtsratschef

Hannover - Linde-Chef Wolfgang Reitzle soll neuer Vorsitzender des Conti-Aufsichtsrats werden. Damit würde er Schaeffler-Berater Rolf Koerfer an der Spitze ablösen.

Lesen Sie auch

Schaeffler begrüßt Wechsel an Konti-Spitze

Man werde Reitzles Bestellung zum Aufsichtsrat beantragen, anschließend solle er dem Aufsichtsrat als neuer Vorsitzender zur Wahl vorgeschlagen, teilte Conti am Mittwoch in Hannover mit. Conti-Großaktionärin Maria-Elisabeth Schaeffler begrüßte Reitzles Bestellung ausdrücklich. Dieser sei “für die anstehenden Aufgaben bei der Continental AG eine Idealbesetzung“, erklärte sie. Seine tiefe Kenntnis der Industrie und internationale unternehmerische Erfahrung seien beste Voraussetzungen. “Er hat unser volles Vertrauen“, betonte die Eigentümerin der Schaeffler Gruppe. Nach Angaben der Continental AG ist die nächste Aufsichtsratssitzung bislang für 29. September geplant. Die Bestellung von Reitzle zum Aufsichtsrat durch das Amtsgericht Hannover vorausgesetzt, solle dann auch der Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz erfolgen, hieß es in Hannover.

Arbeitnehmervertreter verlangten Wechsel

Lesen Sie auch

Conti-Machtkampf: Kompromiss in Reichweite

Mit der Ablösung von Koerfer durch Reitzle kommt der Conti-Großaktionär Schaeffler einer Forderung der Arbeitnehmerbank im Conti-Aufsichtsrat nach. Die Arbeitnehmervertreter hatten im Streit um die Ablösung des vormaligen Conti-Chefs Karl-Thomas Neuman durch die Schaeffler-Manager Elmar Degenhart auf der Neubesetzung des Aufsichtsratsvorsitzes beharrt. Der Schaeffler-Berater Koerfer hatte Neumann zunächst im Handstreich abzulösen versucht und dabei Mitbestimmungsregeln nicht beachtet. Koerfer soll dem Conti-Kontrollgremium aber weiter als Mitglied des Präsidiums angehören. Für Reitzle soll TUI-Chef Michael Frenzel im Conti-Aufsichtsrat Platz machen. Frenzel habe mit Hinweis auf seine Arbeitsbelastung sein Mandat zur Verfügung gestellt, teilte Conti mit. Einem Zeitungsbericht zufolge wird sich Reitzle aus den Aufsichtsräten der Deutschen Telekom und des Gabelstaplerherstellers Kion zurückziehen. Dies sei Bedingung des Linde-Aufsichtsrats für die Übernahme des neuen Postens bei Conti gewesen, berichtet die “Welt“ unter Berufung auf eine mit dem Vorgang vertraute Person.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - …
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise

Kommentare