Rekordgewinn für Allianz

Aktionäre sollen profitieren: - München - Der Versicherungskonzern Allianz will nach einem Rekordgewinn von mehr als sieben Milliarden Euro im vergangenen Jahr weiter kräftig zulegen. Das operative Ergebnis solle von 2007 bis 2009 jeweils in einer Größenordnung von durchschnittlich zehn Prozent wachsen.

Das teilte die Allianz SE in München mit. Im vergangenen Jahr sprang das operative Ergebnis des Konzerns vor allem dank guter Geschäfte in der Schaden- und Unfallversicherung von 8,0 Milliarden Euro 2005 auf knapp 10,4 Milliarden Euro. Dabei profitierte die Allianz von einem günstigen Schadenverlauf mit wenigen Naturkatastrophen. Der Überschuss kletterte von 4,38 Milliarden auf 7,02 Milliarden Euro.

"Wir haben unsere ambitionierten Ergebnisziele für 2006 nicht nur erreicht, sondern auch alle deutlich übertroffen. Was wir versprochen haben, haben wir geliefert, und wir werden dies auch in den kommenden Jahren tun", erklärte Allianz-Chef Michael Diekmann. Die Aktionäre sollen von der guten Geschäftsentwicklung durch eine kräftige Dividendensteigerung profitieren. Für 2006 schlägt der Vorstand eine Ausschüttung von 3,80 Euro je Aktie vor, nach 2,00 Euro im Jahr zuvor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichte Dax-Einbußen - Warten auf EZB
Frankfurt/Main (dpa) - Der anziehende Eurokurs nach der US-Zinserhöhung hat bei Anlegern am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag für Zurückhaltung gesorgt.
Leichte Dax-Einbußen - Warten auf EZB
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun
Über Nacht stellt die insolvente Niki den Flugbetrieb ein - und bringt Kunden im In- und Ausland in Nöte. Nun springen andere Linien ein, um Zehntausende Passagiere …
Niki insolvent: 760.000 Tickets verfallen - das können Kunden tun
Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt
Wiesbaden (dpa) - Trotz des Nachfragebooms vor allem in Ballungsräumen ist die Zahl der Baugenehmigungen in den ersten zehn Monaten gesunken.
Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Weder Abbau der Subventionen für illegale Fischerei noch Aufnahme von Gesprächen über Regelungen des elektronischen Handels: Das Ministertreffen der WTO in Buenos Aires …
Welthandelskonferenz endet ergebnislos

Kommentare