Rekord-IFA durch Waschmaschine & Co.

-

Berlin (dpa) - Die diesjährige Elektronik-Messe IFA in Berlin wird durch die erstmalige Ausstellung von Haushaltsgeräten die größte in ihrer Geschichte. "Es wird mehr Produkte und Marken geben denn je", sagte der Berliner Messe-Geschäftsführer Christian Göke am Donnerstag.

Der Kernbereich der IFA - die Unterhaltungselektronik - werde einen ähnlichen Umfang erreichen wie im Vorjahr, als mehr als 1200 Aussteller auf dem Messegelände am Funkturm ihre Produkte gezeigt hatten. Die diesjährigen Zahlen werden kurz vor Beginn der Funkausstellung bekanntgegeben, die vom 29. August bis 3. September ihre Pforten öffnet.

Die Branche geht optimistisch in die Leistungsschau, obgleich nach Angaben der ausrichtenden Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) das Wachstum der Branche in diesem Jahr geringer sein wird als 2007. Der Verband hält für das Gesamtjahr 2008 an seiner Prognose von einem Plus von gut zwei Prozent auf 23,7 Milliarden Euro fest, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Hecker sagte. Grund sei weiterhin die Beliebtheit von Flachbildfernsehgeräten. "Die Nachfrage nach Flach-TV ist ungebrochen, 25 Prozent der Geräte sind erst ausgetauscht."

Wegen der Fußball-Europameisterschaft sei im zweiten Vierteljahr ein ähnliches Wachstum erzielt worden wie in den ersten drei Monaten, als die Erlöse um 3,1 zugelegt hätten. Das zweite Halbjahr werde aber schwächer verlaufen. Im Gesamtjahr 2006 hatte das Plus bei 3,7 Prozent gelegen.

Flachbild-Geräte und hochauflösendes Fernsehen werden nach Heckers Worten wieder zu den bestimmenden Themen der IFA gehören. Weitere Themen sind hochauflösende Videokameras, das DVD-Nachfolgeformat Blu- ray sowie die Vernetzung unterschiedlicher digitaler Geräte untereinander. Auch um das Energiesparen werde es gehen. Durch die erstmalige Präsenz von Produkten wie Waschmaschinen, Geschirrspülern und Mixern wird die weltgrößte Branchenschau IFA nach Gökes Worten auch zur größten Messe für Elektro-Haushaltsgeräte. Mit der Erweiterung reagierten die Veranstalter auf die Wünsche von Herstellern, Handel und Besuchern.

Passend dazu treten im Rahmenprogramm Sterneköche wie Ralf Zacherl und Alfons Schubeck auf. Musikalisch reicht die Palette von Popgruppen wie Juli, 2raumwohnung und Silbermond bis hin zu Schlagerstar Roland Kaiser, der am Samstagabend ein Freiluftkonzert auf dem IFA-Gelände gibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare