AWD mit Rekordwerten

- Hannover - Der Finanzdienstleister AWD profitiert weiter von der starken Nachfrage nach Altervorsorge und hat im ersten Quartal 2005 Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt. Wie die AWD Holding AG am Donnerstag in Hannover mitteilte, stieg der Umsatz in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 Prozent auf rund 157 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern kletterte um mehr als ein Fünftel auf 19,5 Millionen Euro, der Überschuss um fast 30 Prozent auf 13,5 Millionen Euro.

Eine konkrete Prognose für das Gesamtjahr gab AWD-Chef Carsten Maschmeyer nicht ab. Er erwarte aber eine Fortsetzung des "profitablen Wachstums", hieß es. Zwei Drittel des Umsatzes erwirtschaftete AWD den Angaben zufolge mit Vermögensausbau- und Altersvorsorgeprodukten. Im Zuge der Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz würden zunehmend die neuen Rürup-Renten nachgefragt.<BR><BR>Während AWD im Kernmarkt Deutschland sowie in Österreich und Zentraleuropa teils deutlich mehr umsetzte, sackten die Erlöse in der Schweiz und Großbritannien ab. Im Februar hatte AWD mitgeteilt, seine Präsenz auf dem britischen Markt mit der 30 Millionen Euro schweren Übernahme des Finanzdienstleisters Chase de Vere stärken zu wollen. Die Zahl der Kunden betrug 1,49 Millionen. Dabei ging Zahl der Neukunden um fast ein Fünftel auf 43 700 zurück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare