+
Renault-Modelle beim Automobil-Salon in Genf.

Franzosen feiern Absatzrekord

Renault verkauft so viele Autos wie noch nie

Die Renault-Gruppe hat im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie noch nie. Insgesamt 3,76 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge setzte Frankreichs größter Autohersteller im vergangenen Jahr ab. 

Paris - Das waren 8,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge, rund 1,91 Millionen, wurde in Europa verkauft. Zur Renault-Gruppe gehören die Konzernmarken Renault, Dacia, Renault Samsung Motors sowie Lada. Deutschland ist nach Frankreich und Russland der drittgrößte Markt für die Gruppe.

Die Marke Renault kam im vergangenen Jahr auf 2,67 Millionen verkaufte Autos und leichte Nutzfahrzeuge, Dacia auf 655 200 - getrieben von erneuerten Modellpaletten. Die Zahl der abgesetzten Elektrofahrzeuge der Marke Renault legte vergangenes Jahr in Europa um 38 Prozent auf rund 35 500 Einheiten zu.

Für das laufende Jahr rechnet der Konzern damit, dass der weltweite Automobilmarkt um 2,5 Prozent im Vergleich zu 2017 wachsen wird. „In diesem Umfeld erwartet die Renault Gruppe, ihre Verkäufe im Jahr 2018 weltweit weiter zu steigern“, hieß es.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Auch wenn sich die Lage etwas entspannt: Die Türkei kämpft mit einer handfesten Währungskrise, und die hohe Inflation belastet Verbraucher und Wirtschaft. Der Präsident …
Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Kaum ein Firmenchef im Silicon Valley steht so unter Druck wie Tesla-Chef Elon Musk. Er selbst nennt seinen Gesundheitszustand "nicht gerade toll". In einem Interview …
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Münster (dpa) - Halter von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Motorsteuerung müssen nach einer Gerichtsentscheidung die vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgeschriebenen …
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter
Immer wieder "Dieselgate": Die Abgas-Affäre bei Volkswagen könnte jetzt mehrere Beschuldigte den Job kosten. Gleichzeitig verkauft der Konzern immer mehr Autos. Aber wie …
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter

Kommentare