1. Startseite
  2. Wirtschaft

Lebensabend unter Palmen: Konto, Behörden, Steuern - So klappt es mit der Rente im Ausland

Erstellt:

Von: Jonas Raab

Kommentare

Ein Rentner am Strand
Immer mehr Rentner verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Ein paar Dinge sollten Interessierte unbedingt beachten. © Sven Simon/Imago

Immer mehr Rentner zieht es ins Ausland. Damit unter Palmen kein finanzielles Fiasko droht, gibt es einiges zu beachten: von der Meldepflicht über Kontogebühren bis zu den Steuern.

München - Sommer, Sonne, Rente: Immer mehr Deutsche verbringen ihren Ruhestand dort, wo andere Urlaub machen. Wie aus einer aktuellen Statistik der Deutschen Rentenversicherung hervorgeht, stieg die Zahl der deutschen Rentner im Ausland von rund 229.000 im Jahr 2015 auf 248.000 im vergangenen Jahr. Wohin zieht es die Deutschen im Ruhestand?

Die meisten Auslandsrenten (mehr als 27.000) werden nach Österreich überwiesen, fast genauso viele in die Schweiz und rund 23.000 in die USA. Der Rest verteilt sich bunt auf alle Herren Länder, überall dorthin, wo es schön ist – oder wo die Wurzeln liegen. Will man im Alter auswandern, gibt es allerdings einiges zu beachten.

Rente im Ausland: Neues Land, neues Konto?

Die Rente kann während eines Auslandsaufenthalts entweder auf ein Konto bei einer Bank im Ausland oder auf eines in Deutschland überwiesen werden. Mehr als die internationale Bankleitzahl BIC und die internationale Kontonummer IBAN braucht die Rentenversicherung nicht, um die Rente auszuzahlen. „Wir überweisen grundsätzlich auch an jede ausländische Bank“, erklärt ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung in der Bild. Er rät jedoch dazu, sich im Vorfeld über die Konditionen schlau zu machen, denn bei einem Transfer ins Ausland können Zusatzgebühren wie Bankspesen und Kursverluste anfallen.

Auslandsrente: Drohen nach dem Umzug Beitragskürzungen?

Eine Rentenkürzung haben Ruheständler bei einem Umzug ins Ausland in aller Regel nicht zu befürchten. Trotzdem sollten Interessierte frühzeitig bei ihrem Rentenversicherungsträger ihre Ansprüche klären, sich beraten lassen – und vor allem ummelden. „Wenn keine aktuelle Postanschrift vorliegt und wir auch keine ermitteln können, stellen wir die Rentenzahlungen vorläufig ein“, erklärt der Sprecher.

Rente im Ausland: Gewiss keine Steueroase

Rentner, die dauerhaft im Ausland leben, gelten beim Finanzamt als „beschränkt steuerpflichtig. Sie müssen also weiter Rentensteuer zahlen – und haben einen entscheidenden Nachteil gegenüber Rentnern, die ihren Ruhestand in Deutschland verbringen. Im Ausland entfällt der Grundfreibetrag (9744 Euro pro Jahr). Die Rente wird also teurer besteuert. Auch weitere Steuervergünstigungen wie Ehegattensplitting oder das Anrechnen von Krankheitskosten können im Ausland nicht angewandt werden, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen können nicht steuermindernd abgezogen werden.

Auslandsrente: Was ist mit der Krankenversicherung?

Verlegt man seinen Wohnsitz dauerhaft in ein anderes EU-Land, bleibt die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland bestehen. In der neuen Heimat haben Rentner dann keinen eigenen Leistungsanspruch, auch nicht aufgrund einer Nebenbeschäftigung dort. Aber: Gesetzlich Krankenversicherte können sich im Europäischen Wirtschaftsraum bei einem Krankenversicherungsträger am neuen Wohnort registrieren lassen. Dort bekommen sie dann die Sachleistungen, die für Einheimische üblich sind.

Riester-Rente im Ausland: Eine heikle Angelegenheit

Auch ihre private Altersversorgung müssen Ruheständler bei einem Umzug ins Ausland im Blick behalten. Vor allem das Land spielt eine immense Rolle, wenn man „riestert“. Liegt das Ziel außerhalb der EU, kann der Schaden erheblich sein: Wird der Wohnsitz ins nicht europäische Ausland verlagert, dann können die etwa über eine Riester-Rente erhaltenen Zulagen vollständig zurückgefordert werden.

Angesichts dieser Punkte sollte man vor einem Umzug in Ausland alle Rentenbelange frühzeitig mit den involvierten Institutionen abklären, damit der Lebensabend unter Palmen nicht zum finanziellen Fiasko wird.

Auch interessant

Kommentare