+
Das Jo-Jo erlebt in der Spielzeugbranche derzeit ein Revival - dabei steht der sportliche Aspekt im Vordergrund.

Das Revival des Jo-Jo

Nürnberg - Sport- und Outdoorspielwaren sind derzeit gefragt wie nie. Dabei liegen Skateboards hoch im Trend. Doch das größte Revival feiert das Jo-Jo. Lesen Sie hier, warum.

Die Spielzeugbranche konzentriert sich in diesem Jahr nach Einschätzung des Einkaufsverbunds idee + spiel auf neu entwickelte, qualitativ hochwertige Sport- und Outdoorspielwaren.

“Fast jeden Monat kommen jetzt neue Skateboards raus“, sagte Geschäftsführer Otto Umbach am Mittwoch in Nürnberg bei der Präsentation diesjähriger Neuheiten.

Auch das Jo-Jo sei zurück, diesmal als Sportgerät - mit Modellen, bei denen Schnurlänge, Geschwindigkeit und Schwierigkeitsgrad einstellbar seien.

Klassisches Spielzeug sei ebenfalls weiter gefragt. Für 2010 erwartet Umbach ein schwieriges Geschäft; 2009 sei der Markt leicht rückläufig gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlechtes Wetter: Honigernte im Frühjahr halbiert sich
Rund eine Million Honigbienen-Völker gibt es in Deutschland, die Nachfrage nach heimischem Honig ist hoch. Nun dürfte das Angebot erst einmal sinken. Doch Besserung ist …
Schlechtes Wetter: Honigernte im Frühjahr halbiert sich
Verbraucherschützer befürworten freiwilliges Tierwohl-Logo
Osnabrück (dpa) - Im Streit um ein staatliches Tierwohl-Logo hat sich die Verbraucherzentrale hinter Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) gestellt.
Verbraucherschützer befürworten freiwilliges Tierwohl-Logo
Prognose: Ökostrom-Umlage steigt 2020 leicht an
Die Ökostrom-Förderung ist einer von vielen Bausteinen der Stromrechnung - aber sie ist besonders umstritten. Experten rechnen für das kommende Jahr mit leicht …
Prognose: Ökostrom-Umlage steigt 2020 leicht an
Vorsicht: Sprit in beliebtem Urlaubsland vielerorts aufgebraucht - Polizei eskortiert Tanklaster
Wer in den kommenden Tagen in Europas Südwesten mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf Probleme einstellen: In einem EU-Land herrscht „Energienotstand“.
Vorsicht: Sprit in beliebtem Urlaubsland vielerorts aufgebraucht - Polizei eskortiert Tanklaster

Kommentare