Auch neue Zugverbindungen geplant

Revolutionäres Gefährt: Flixbus will bald neuen Bus in Deutschland testen

Flixbus hat große Pläne: Erst soll ein neuartiger Bus auf die Straßen kommen - und dann sind neue Zugverbindungen durch Deutschland beantragt.

München/Paris - Der Fernbusanbieter Flixbus will elektrisch angetriebene Busse auch in Deutschland ausprobieren. „Wir testen gerade den weltweit ersten elektrischen Fernbus im Linienbetrieb zwischen Paris und Amiens (Frankreich). Wir wollen das Pilotprojekt bald auch in Deutschland fortsetzen“, kündigte Firmenchef André Schwämmlein in der Rheinischen Post an.

Nach dem Einstieg in den deutschen Bahnverkehr will Flixbus zudem sein Angebot auf der Schiene ausbauen. „Wir werden weitere Trassen beantragen“, sagte Schwämmlein. „Welche das sind, geben wir im Lauf der nächsten Wochen bekannt.“ Seit Ende März verkehrt täglich außer mittwochs zwischen Köln und Hamburg ein „Flixtrain“. Mitte April soll die Strecke von Stuttgart nach Berlin dazukommen.

Lesen Sie auch: Drogen an Bord - so will Flixbus die Schmuggler stoppen

dpa

Rubriklistenbild: © AFP / PIROSCHKA VAN DE WOUW

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari
Die Autobauer Fiat-Chrysler und Ferrari ersetzen überraschend ihren Chef Sergio Marchionne. Offenbar wegen gesundheitlicher Probleme.
Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari
Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig
Der Mann, der die Autobauer Fiat und Chrysler einst rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun ist für Konzernchef Sergio Marchionne schon deutlich früher …
Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen

Kommentare