MAN und Rheinmetall gründen Rüstungskonzern

München/Düsseldorf - Die beiden Konzerne MAN und Rheinmetall bauen militärische Radfahrzeugen künftig gemeinsam.

An dem Joint Venture, das als Rheinmetall MAN Military Vehicles GmbH (RMMV) firmieren soll, werde Rheinmetall 51 Prozent und MAN Nutzfahrzeuge 49 Prozent halten, teilten die Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf und München mit. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Nach Abschluss der Integration soll das Unternehmen 1300 Beschäftigte haben und einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro erwirtschaften.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Handelskonflikt drückt Dax ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem größten Wochenverlust seit drei Monaten geht es für den Dax weiter abwärts: Im frühen Handel sank der deutsche Leitindex um 0,85 Prozent …
Handelskonflikt drückt Dax ins Minus
Handwerk schlägt Alarm: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist leer gefegt“
Die Auftragsbücher der Handwerker in Bayern sind randvoll. Mancher Betrieb kommt bei der Arbeit gar nicht mehr nach.
Handwerk schlägt Alarm: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist leer gefegt“
Ölpreise fallen nach Opec-Entscheidung
New York/London (dpa) - Die Ölpreise sind gefallen, wenn auch unterschiedlich stark. Der Preis für Rohöl aus der Nordsee gab deutlich nach, während für amerikanisches …
Ölpreise fallen nach Opec-Entscheidung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.