+
Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Foto: Christoph Schmidt

Richtungsentscheidung bei Deutscher Bank

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Deutschen Bank fällt aller Voraussicht nach heute die Entscheidung über den künftigen Kurs. Der Aufsichtsrat des Frankfurter Dax-Konzerns kommt zu einer Sondersitzung zusammen.

Dem Vernehmen nach wurden zuletzt vor allem zwei Szenarien diskutiert: Ein Verkauf der Bonner Tochter Postbank oder eine Abspaltung des gesamten Privatkundengeschäfts inklusive Postbank. Beides würde der Deutschen Bank helfen, die strengeren Anforderungen der Aufseher zum Beispiel in Sachen Kapitalausstattung zu erfüllen. Auf dem Tisch liegen auch Pläne zur Schließung eigener Filialen und zu Einschnitten im Investmentbanking.

Bei der Postbank war die Deutsche Bank im September 2008 eingestiegen, gut zwei Jahre später sicherte sich Deutschlands größtes Geldhaus die Mehrheit an dem Bonner Institut und hat heute mit 94,1 Prozent die Kontrolle über die Postbank.

Mit der Übernahme der auf Privatkunden spezialisierten einstigen Post-Tochter wollte der damalige Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann den Deutsche-Bank-Konzern unabhängiger vom schwankungsanfälligen Kapitalmarktgeschäft machen. Gut sechs Milliarden Euro kostete der Deal, die hohen Erwartungen erfüllten sich jedoch nie.

Die seit Juni 2012 amtierende Deutsche-Bank-Führung um die Doppelspitze Anshu Jain und Jürgen Fitschen braucht auch deshalb eine neue Strategie, weil der Konzern nicht so profitabel wirtschaftet wie erhofft. Die vor knapp drei Jahren gesetzten Ziele wurden nicht erreicht.

Neue Vorschriften der Regulatoren, die extrem niedrigen Zinsen und der harte Wettbewerb im Privatkundengeschäft in Deutschland drückten auf die Ergebnisse. Zudem kommen Rechtsstreitigkeiten die Deutsche Bank teurer zu stehen als befürchtet. Viele Investoren hoffen nun auf einen Befreiungsschlag.

Zahlen und Fakten zur Deutschen Bank

Deutsche Bank zum vorläufigen Jahresergebnis 2014 auf einen Blick

Mitteilung zum Deutsche-Bank-Geschäftsbericht 2014

Geschäfts- und Zwischenberichte Deutsche Bank

Vorstand Deutsche Bank

Aufsichtsrat Deutsche Bank

Aktionärsstruktur Deutsche Bank

Postbank in Zahlen

Postbank-Vorstand

Aktionärsstruktur Postbank

Geschichte der Postbank

Verdi zum Tarifkonflikt bei der Postbank

Deutsche Bank zu alter "Strategie 2015+" 11.9.2012

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
YouTube ist die populärste Videoplattform. Google will darauf aufbauen, um mit einem neuen Musik-Streamingdienst Spotify und Apple Music Konkurrenz zu machen.
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr
Heidelberg/München (dpa) - Strom und Gas für Haushaltskunden sind im ersten Halbjahr 2018 etwas billiger geworden. Der Preis sank nach Angaben der Vergleichsportale …
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.