+
Ein Lastwagen mit Ricola-Aufdruck

Ricola ändert Werbestrategie

"Wer hat's erfunden?" wird abgeschafft

Bern - Ricola schafft die "Wer hat's erfunden?"-Werbung und damit auch den beliebten Ricola-Agenten mit der Schweiz-Krawatte ab. Das neue Motto: Weniger Klamauk.

Vor allem in Deutschland hatte die "Wer hat's erfunden?"-Werbung von Ricola immer viele wohlwollende Anhänger. Der Agent, der um die Welt reist und die Bewohner in verschiedenen Ländern hartnäckig daran erinnert, dass das Kräuterbonbon in der Schweiz erfunden wurde, war einfach symphatisch. Doch nun werden der Slogan und auch der Ricola-Botschafter abgeschafft. Das berichtet das Schweizer Nachrichtenportal blick.ch unter Berufung auf das Unternehmen.

Der Grund: Der Produzent des Kräuterbonbons ändert seine Werbestrategie. In Zukunft wird es in den Clips ernsthafter zugehen. Langfristig sollen so auch potenzielle amerikanische Kunden angesprochen werden.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare