+
Derzeit gefragt: Skihelme beim Hersteller Uvex in der Oberpfalz.

Nach Althaus-Unfall

Riesige Nachfrage nach Skihelmen

Hamburg - Nach dem schweren Skiunfall von Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) sind Schutzhelme immer stärker gefragt.

In vielen Sportgeschäften werden die Kopfbedeckungen, die in den vergangenen Jahren schon immer öfter auf den Skipisten zu sehen waren, jetzt knapp.

"Seit dem Unfall von Althaus habe ich keine Skihelme mehr da", sagte etwa der Juniorchef von Sport Haas in Wiesbaden, Markus Selzer. "Freitag, einen Tag nach dem Unfall, haben wir Helme en masse verkauft, Samstag auch noch mal." Eine derartige Nachfrage hatte es in seinem Geschäft einige Tage zuvor nicht gegeben: "Vor Weihnachten haben noch viele gesagt: "Einen Helm brauche ich nicht, das ist Geldmacherei"."

Althaus war am Neujahrstag auf einer Piste in Österreich mit einer 41 Jahre alten Skifahrerin zusammengestoßen. Die Frau kam dabei ums Leben. Im Gegensatz zu Althaus trug sie keinen Helm und erlitt schwere Kopfverletzungen. Der Unfall hatte die Diskussion um eine Helmpflicht auf Skipisten erneut entfacht.

Lesen Sie hierzu auch:

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachfrageboom bei Eichenholz: Hersteller beklagen Engpässe
Wegberg/Beelen (dpa) - Eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Eichenholz für die Möbel- und Parkettproduktion sorgt derzeit für massive Preissteigerungen bei dem …
Nachfrageboom bei Eichenholz: Hersteller beklagen Engpässe
Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
Dass das Wetter mal nicht mitspielt, gehört für die Landwirte zum Berufsrisiko. In diesem Jahr sind die Folgen aber teils besonders hart und wirbeln auch die Einsätze …
Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Finanzexperten und Konzernchefs warnen vor Protektionismus
Der Handelsstreit zwischen den USA und großen Volkswirtschaften eskaliert weiter. Experten und Konzernchefs warnen eindringlich vor den Folgen eines sich weiter …
Finanzexperten und Konzernchefs warnen vor Protektionismus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.