+

Steigende Fleischpreise

Rind- und Schweinefleisch werden wieder teurer

Frankfurt/Main - Nach den Preisrückgängen im vergangenen Jahr müssen sich Verbraucher in Deutschland in den kommenden Monaten wieder auf steigende Fleischpreise einstellen.

Das gelte für Rind- genauso wie für Schweinefleisch, erklärte die Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes (Zentrag) am Montag in Frankfurt. Zudem dürfte Preise für Importware wie Lamm und Wild aus Neuseeland wegen der Dollarstärke gegenüber dem Euro steigen.

Nur wenig Preisauftrieb erwarten die Experten bei Geflügel. Allerdings seien die Verbraucherpreise für Fleisch- und Wurstwaren 2014 auch um 0,6 Prozent gefallen - nach einem Plus von 4,5 Prozent 2013.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
Korneuburg (dpa) - Im Insolvenzverfahren für die Air-Berlin-Tochter Niki läuft heute eine weitere wichtige Frist ab. Bis dahin haben Interessenten eine zweite Chance, …
Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern …
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren

Kommentare