Konkreter Betrugsverdacht: Diesel-Razzia bei Opel

Konkreter Betrugsverdacht: Diesel-Razzia bei Opel
+
Neuer Chef für den Standort in München: BMW beruft Robert Engelhorn zum neuen Herrn über die Fertigung des i4.

Vorbereitung auf neues Elektro-Fahrzeug

Aus China zurückgekehrt: BMW-Stammwerk hat einen neuen Standortleiter

BMW bereitet sich auf ein neues Zeitalter der Automobilindustrie vor. In der Vorbereitung auf die Fertigung des vollelektrischen BMW i4 beruft der Konzern einen neuen Standortleiter nach München.

München - Wechsel an der Spitze des Stammwerks von BMW: Die Fabrik in München wird seit Mittwoch von Robert Engelhorn geleitet. „Besonders die Vorbereitungen auf den vollelektrischen BMW i4 werden das Werk in den kommenden Jahren in Atem halten“, sagte er. Der 48-jährige gebürtige Starnberger ist promovierter Ingenieur und hat nach Stationen beim Lastwagenbauer MAN, im BMW-Forschungszentrum und im Werk Regensburg zuletzt in China zwei Fahrzeugwerke und ein Motorenwerk geleitet.

Im Stammwerk am Olympiastadion bauen rund 8000 Mitarbeiter täglich etwa 1000 BMW-3er- und -4-er-Modelle sowie 2000 Motoren. In wenigen Jahren soll hier das viertürige Elektro-Coupé i4 vom Band laufen.

Lesen Sie auch: „Das Schmerzensgeld ist ein Witz“ - Münchner BMW-Manager missbraucht Schwestern (5 und 7)

Lesen Sie auch: BMW-Vorstand Duesmann soll neuer Audi-Chef werden

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diesel-Razzia wegen Betrugsverdachts bei Opel
Nach ähnlichen Aktionen gegen andere Autobauer stehen nun auch bei Opel die Fahnder vor der Tür. Es gibt Durchsuchungen, Grund ist der Verdachts des Betrugs bei …
Diesel-Razzia wegen Betrugsverdachts bei Opel
Konkreter Betrugsverdacht: Diesel-Razzia bei Opel
Nach Razzien gegen andere Autobauer stehen nun auch bei Opel die Fahnder vor der Tür. Es gibt Durchsuchungen, Grund ist der Verdacht des Betrugs bei Dieselfahrzeugen.
Konkreter Betrugsverdacht: Diesel-Razzia bei Opel
Ökostrom-Umlage sinkt - Kritik gibt es trotzdem
Für viele Kritiker der Energiewende ist die Ökostrom-Umlage ein Symbol für ungerechte Politik. Nun sinkt sie das zweite Mal in Folge. Trotzdem gibt es Forderungen - von …
Ökostrom-Umlage sinkt - Kritik gibt es trotzdem
Edeka, Rewe und Co.: Experte entlarvt Haken bei Treuepunkte-Aktion
Wer im Supermarkt einkauft, erhält Treuepunkte - und irgendwann einen kostenlosen Markenartikel. Das ist beliebt. Aber es gibt einen Haken, den viele Kunden nicht kennen.
Edeka, Rewe und Co.: Experte entlarvt Haken bei Treuepunkte-Aktion

Kommentare