Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke
+
Neuer Chef für den Standort in München: BMW beruft Robert Engelhorn zum neuen Herrn über die Fertigung des i4.

Vorbereitung auf neues Elektro-Fahrzeug

Aus China zurückgekehrt: BMW-Stammwerk hat einen neuen Standortleiter

BMW bereitet sich auf ein neues Zeitalter der Automobilindustrie vor. In der Vorbereitung auf die Fertigung des vollelektrischen BMW i4 beruft der Konzern einen neuen Standortleiter nach München.

München - Wechsel an der Spitze des Stammwerks von BMW: Die Fabrik in München wird seit Mittwoch von Robert Engelhorn geleitet. „Besonders die Vorbereitungen auf den vollelektrischen BMW i4 werden das Werk in den kommenden Jahren in Atem halten“, sagte er. Der 48-jährige gebürtige Starnberger ist promovierter Ingenieur und hat nach Stationen beim Lastwagenbauer MAN, im BMW-Forschungszentrum und im Werk Regensburg zuletzt in China zwei Fahrzeugwerke und ein Motorenwerk geleitet.

Im Stammwerk am Olympiastadion bauen rund 8000 Mitarbeiter täglich etwa 1000 BMW-3er- und -4-er-Modelle sowie 2000 Motoren. In wenigen Jahren soll hier das viertürige Elektro-Coupé i4 vom Band laufen.

Lesen Sie auch: „Das Schmerzensgeld ist ein Witz“ - Münchner BMW-Manager missbraucht Schwestern (5 und 7)

Lesen Sie auch: BMW-Vorstand Duesmann soll neuer Audi-Chef werden

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Vier Jahre nach dem Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay in den USA ist der Service seit Dienstag auch in Deutschland verfügbar.
Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
Nach dem folgenschweren Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn kehren an den Verhandlungstisch zurück.
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Die Festnahme der Huawei-Finanzchefin in Kanada auf US-Betreiben sorgt weiterhin für wütende Proteste aus China. Die Verteidigung versucht, Meng Wanzhou auf Kaution …
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Apple Pay in Deutschland gestartet
Deutschland gilt weiter als Bargeldland. In der Branche geht man aber davon aus, dass sich das schneller ändern könnte als bisher, wenn Kunden nur ihr Telefon an die …
Apple Pay in Deutschland gestartet

Kommentare