Roche-Tochter Genentech steigert Quartalsgewinn

Pharmakonzern: - South San Francisco - Der US-Biotechnologiekonzern Genentech hat dank starker Zuwachsraten bei seinen Krebsmedikamenten im ersten Quartal 2007 massive Gewinn- und Umsatzsteigerungen verbucht.

 Die mehrheitlich zum schweizerischen Pharmakonzern Roche gehörende Genentech Inc. expandierte in den USA und legte im Ausland noch viel stärker zu. Bedeutendster Wachstumsträger war das für Darm- und Lungenkrebs eingesetzte Medikament Avastin.

Genentech erhöhte den Quartalsgewinn gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um 68 Prozent auf 706 Millionen Dollar (527 Mio Euro). Der Gewinn je Aktie stieg auf 66 (Vorjahresvergleichszeit: 39) Cent je Aktie. Der Umsatz legte um 43 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar zu, hatte die in South San Francisco (US-Staat Kalifornien) ansässige Pharmafirma am Mittwoch nach Börsenschluss mitgeteilt.

Das Unternehmen legte in den USA bei den Medikamentenverkäufen um 30 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar und im Ausland um 289 Prozent auf 292 Millionen Dollar zu. Der Avastin-Quartalsumsatz stieg in den USA um 34 Prozent auf 533 Millionen Dollar. Die Lizenzeinnahmen erhöhten sich auf 419 (286) Millionen Dollar.

Die Genentech-Aktien gaben nachbörslich um 14 Cent auf 82,55 Dollar nach. Sie waren damit insgesamt rund 87 Milliarden Dollar (65 Mrd Euro) wert, während die Aktien des umsatzstärksten Biotech- Unternehmens Amgen bei einem Kurs von 56,34 Dollar mit insgesamt 65,8 Milliarden Dollar bewertet wurden. Amgen teilte am Mittwoch mit, dass es die Vorlage seiner Ergebnisse für das erste Quartal 2007 vom 19. auf den 23. April verschoben hat, um die Ergebnisse einer Patientenstudie für das Krebsmedikament Aranesp einzuschließen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare