+
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ( FDP, l) im Gespräch mit dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki (r).

Rösler: Irak muss Investitionen absichern

Bagdad - Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler führt derzeit in Bagdad Gespräche, um Wirtschafsbeziehungen zu stärken. Am Mittwoch äußert Rösler erstmals seine konkreten Forderungen an den Irak.

Lesen Sie auch:

Rösler will Wirtschaft in Bagdad Türen öffnen

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat die irakische Führung aufgefordert, deutsche Investitionen besser abzusichern. Bagdad liege bereits ein Investitionsabkommen vor, das endlich unterschrieben werden sollte, sagte der FDP-Chef am Mittwochabend in der irakischen Hauptstadt. Ein solches Abkommen sei eine wichtige Voraussetzung, um deutsche Investitionen etwa über Hermesbürgschaften absichern zu können.

Der deutsche Wirtschaftsminister unterstrich nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Nuri al-Maliki, der Irak wünsche langfristige Finanzierungsmöglichkeiten. Doch dem Land fehlten noch ausreichend finanzielle Mittel. Deshalb sei unter anderem auch eine Bezahlung in Öl oder Gas in Erwägung gezogen worden. Rösler appellierte an al-Maliki, der Irak möge seine überbordende Bürokratie abbauen. Zuviele Hemmnisse behinderten die wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Rösler reist: Bilder vom Besuch in Bagdad

Rösler reist: Bilder vom Besuch in Bagdad

Grundsätzlich zeige der Ministerpräsident großes Interesse an deutschen Investitionen, sagte Rösler weiter. Doch sei die Sicherheitslage im Irak nach wie vor sehr angespannt. Die Anschläge hätten in den vergangenen Wochen wieder zugenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Ein erstes …
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Der Skandal findet kein Ende: Über ein Desinfektionsmittel war das Gift Fipronil in Eier gelangt. Nun haben die Behörden offenbar einen weiteren gefährlichen Stoff in …
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt

Kommentare