Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Rollende Energie für den Ich-Bezug

- München - Die Schnellimbiss-Kette McDonald's bekommt einen neuen Markenauftritt. Die weltweit 30 000 Restaurants sollen umgestaltet und die Werbung weltweit einheitlicher werden. Damit will der weltgrößte Hamburger-Verkäufer nach einem Umsatzknick wieder zur alten Stärke zurückfinden. Das Konzept, das in München gestartet wurde, hat eine Unterhachinger Agentur entworfen.

<P>Larry Light, der weltweite Konzern-Vize, drückte das etwas poetischer aus. "Rollende Energie wird über den Planeten donnern", befand er, und: "Ronald McDonald ist unter uns." Für die deutschlandweit 47 000 Mitarbeiter bedeutet das, neue Uniformen zu bekommen, zudem soll mehr für die Weiterbildung getan werden. Die 263 Franchisenehmer sind eingeweiht. Die Kunden haben einige der Veränderungen schon erfahren: Neue Salate, Biomilch und Apfelschorle sind im Angebot der 1225 deutschen Restaurants.</P><P>McDonald's gilt laut einer Studie als die zweit-bekannteste Marke in Deutschland. Trotzdem soll das Image geändert werden. Light sprach von zunehmender Individualisierung der Kunden und "noch mehr Ich-Bezug". Im Mittelpunkt der Kampagne sollen fünf Werbespots stehen, die global, aber jeweils in der Landessprache verbreitet werden sollen. Sie, so der Ansatz, zeigen "Momente, in denen Menschen intensiv das Leben genießen". Die Musik dazu stammt von der Münchner Produktion Mona Davis. Als prominenter Werber wurde der Sänger Justin Timberlake verpflichtet.</P><P>Offiziell bestreitet der Konzern einen Zusammenhang der Kampagne mit dem Umsatzeinbruch. Man sei mit den Zahlen für Deutschland inzwischen wieder zufrieden, hieß es. Was der Markenauftritt rund um den Slogan "Ich liebe es" kostet, wurde nicht bekannt gegeben. In allen Ländern, von Andorra bis Venezuela, soll die Kampagne noch im September starten.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare