+
Als Nachfolger für den scheidenden Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn ist der Rolls-Royce-Manager Karsten Mühlenfeld im Gespräch.

BER-Personalie

Rolls-Royce-Manager als Mehdorn-Nachfolger?

Berlin/Potsdam - Als Nachfolger für den scheidenden Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn ist der Rolls-Royce-Manager Karsten Mühlenfeld im Gespräch.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur gehört er zu den von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in Erwägung gezogenen drei Kandidaten. Berlin hatte in den vergangenen Wochen auf eine interne Lösung gedrungen und Technikchef Jörg Marks favorisiert.

Der „Tagesspiegel“ hatte am Freitag berichtet, dass Mühlenfeld, bislang Geschäftsführer Deutschland beim Flugzeugtriebwerkshersteller Rolls Royce, neuer Flughafenchef werden soll. Zum Monatsende hört der 51-Jährige auf eigenen Wunsch bei Rolls Royce auf. Mühlenfeld wird dann allerdings beim Flugzeug- und Zugbauer Bombardier erwartet. „Karsten Mühlenfeld hat einen gültigen Arbeitsvertrag bei uns und wir erwarten ihn am 1. Februar als Leiter Entwicklung Zentral- und Osteuropa“, sagte Bombardier-Sprecher Immo von Fallois am Freitag.

Auf der Suche nach einem neuen Chef für die Berliner Flughäfen wollten sich am Freitag die drei Spitzenvertreter der Gesellschafter Bund, Berlin und Brandenburg treffen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur kommen in Berlin Bürgermeister Müller, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zusammen. Unklar ist, ob anschließend ein neuer Flughafenchef benannt werden wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amazon will 2000 neue Jobs in Deutschland schaffen
Seattle - Der weltgrößte Online-Händler Amazon will in diesem Jahr über 15.000 neue Arbeitsplätze in Europa schaffen und davon sollen mehr als 2000 auf Deutschland …
Amazon will 2000 neue Jobs in Deutschland schaffen
Euro-Finanzminister nehmen Athens Sparprogramm in den Blick
Der Euro gerät politisch unter Druck. In Frankreich, in den Niederlanden machen Rechtspopulisten gegen die Gemeinschaftswährung Stimmung. Und ausgerechnet jetzt kocht …
Euro-Finanzminister nehmen Athens Sparprogramm in den Blick
Kraft Heinz zieht 143-Milliarden-Angebot für Unilever zurück
New York/London - Schon die ersten Annäherungsversuche stießen auf wenig Gegenliebe. Jetzt zieht der amerikanische Ketchup- und Lebensmittel-Gigant Kraft Heinz sein …
Kraft Heinz zieht 143-Milliarden-Angebot für Unilever zurück
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
München - Mit der Marke Capri-Sonne verbinden manche zahlreiche Kindheitserinnerungen. Doch diese verschwindet jetzt vom Markt. Die Verbraucherzentrale warnt vor dem …
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt

Kommentare