+
Dirk Roßmann präsentiert das Buch „Wir sind Klima“ in der Maischberger-Sendung (ARD) am Mittwochabend.

Bei Maischberger

Rossmann-Chef macht etwas, „was es im deutschen Fernsehen noch nicht gab“ - mit extremen Folgen über Nacht

  • schließen

Drogerieketten-Chef Dirk Roßmann verschenkte bei Sandra Maischberger Waren im Wert von Hunderttausenden Euro. Der Ansturm war über Nacht riesig.

  • Bei Maischberger (ARD) gab es am Mittwoch (6.11.2019) einen außergewöhnlichen TV-Moment.
  • Der Rossmann-Chef kündigte an, 25.000 Exemplare von „Wir sind das Klima“ zu verschenken. 
  • Der Ansturm war riesig. 

Rossmann-Gründer verschenkt bei „Maischberger“ (ARD) 25.000 Bücher

Mit einer spektakulären Aktion brachte Rossmann-Firmengründer und Geschäftsführer Dirk Roßmann die Internetseite seiner Drogeriekette am Mittwochabend (6.11.2019)  zum Zusammenbruch. Er verschenkte in der ARD-Sendung Maischberger am Mittwochabend 25.000 Bücher des Buch-Bestsellers „Wir sind Klima“ von Jonathan Safran Foer.  

Teures Geschenk von Rossmann-Firmenchef in ARD-Talk „Maischberger“

Eine teure Aktion, denn der Ladenpreis des Weltretter-Buches beträgt 18,99 Euro. Hinzu kommen Versandkosten. Hat der Unternehmer also mal eben rund eine halbe Million Euro in der TV-Talkshow von Sandra Maischberger verschenkt? Grob hochgerechnet erscheint es jedenfalls so.

Das Anliegen ist es ihm aber scheinbar wert: Dirk Roßmann will zum Handeln aufrufen. Die freigebige Aktion in der ARD-Sendung kündigte der Firmenchef mit großen Worten an: „Ich mache jetzt etwas, was es im deutschen Fernsehen so noch nicht gab.“ 

Das Sachbuch des US-Autors Jonathan Safran Foers habe ihm neue Einsichten in der Klimakrise gebracht - die er nun weitergeben will: „Als ich das gelesen habe, da wusste ich, dass ich ganz viel nicht weiß. Davor habe ich immer gedacht: Ich weiß ja eigentlich einiges.“ Nun sei ihm bewusst geworden, dass er selbst beim Klima- und Umweltschutz viel aktiver werden müsse. 

Auch mit 73 Jahren will der Milliardär Roßmann, dem rund 3800 Drogeriemärkte in ganz Europa gehören, noch gesellschaftliche Veränderungen anstoßen. „Wir haben ein Riesenproblem, und das kriegen wir nicht mit Kosmetik hin, sondern nur durch Handeln.“

Klima-Buch bei Maischberger verschenkt: Extremer Anlauf auf Rossmann-Homepage

Über Nacht wurden alle 25.000 Bücher auf der Homepage-Seite des Drogeriemarktes bestellt. Auf der Seite bedankt sich die Firma für das Interesse und teilt mit, dass alle Exemplare vergriffen seien, sei „ein gutes Zeichen“. Über Twitter spricht Rossmann von einem „Ansturm“. Diejenigen, die kein Gratis-Exemplar erhalten, seien hoffentlich „nicht allzu enttäuscht“.

Ebenfalls über Twitter schreibt die Drogeriekette, dass das Buch „Wir sind Klima“ zukünftig auch in den Filialen vertrieben werden wird - dann jedoch kostenpflichtig. 

Neben den 25.000 Exemplaren, die er über Nacht an Interessierte verschenkte, hat Roßmann auch noch rund 2000 Exemplare an Bundestagsabgeordnete und Vorstände von DAX-Unternehmen verschickt. Doch er verknüpfte seine Schenkungen auch an eine Bedingung: Die Menschen sollen sich nach der Lektüre über den Inhalt austauschen und auch ihm Feedback schicken.

Im Juli kam es bereits zu einer besonderen Aktion bei der Drogeriekette Rossmann. Sie hatte zur CSD-Parade in Köln plötzlich einen neuen Firmennamen - natürlich nur als PR-Aktion. Bereits vor einem Jahr zeigte sich Dirk Roßmann in einer TV-Sendung offen und persönlich. Im „Kölner Treff“ sprach er über Tiefpunkte - seine Firma habe mal kurz vor dem Konkurs gestanden. Bei „Markus Lanz“ (ZDF) hielt sich der Unternehmer, der auch rund 1700 Menschen in der Türkei beschäftigt, dagegen mit Kritik über Präsident Erdogan zurück.

„Wir sind Klima“: Darum geht es in dem Buch, um das es bei Maischberger ging

Bereits mit seinem ersten Besteller „Tiere essen“ veränderte Jonathan Safran Foer den Lebensstil vieler Menschen. Um das Thema Massentierhaltung geht es auch in seinem neuen Buch - schließlich wird in dieser Branche extrem viel CO2 und Methangas produziert. Hier sieht der Autor also einen Lösungsansatz: Fleischverzicht vor dem Abendessen. 

Dementsprechend heißt der Untertitel seines Buches: „Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können.“ Doch das reiche nicht aus - die Menschen sollten möglichst auf ein eigenes Auto verzichten, nicht mehr so oft fliegen und weniger Nachwuchs zeugen. 

Im TV-Talk in der ARD von Sandra Maischberger beleidigt einer der Gäste im Oktober US-Präsident Donald Trump wüst. Die Moderatorin reagiert daraufhin sofort.

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trübe Aussichten für deutsche Wirtschaft
Europas größte Volkswirtschaft schwächelt. Vor allem die exportorientierte Industrie leidet unter den Spannungen im Welthandel. Auch fürs kommende Jahr gibt es derzeit …
Trübe Aussichten für deutsche Wirtschaft
Nach Dürresommer 2018: Mehr insolvente Bauern
Vor einem Jahr sorgt Dürre über Wochen hinweg für Ernteschäden von Bauern in Deutschland. Bis Oktober melden mehr als 100 Landwirte Insolvenz an. Besteht ein …
Nach Dürresommer 2018: Mehr insolvente Bauern
Aus für Thomas Cook in Deutschland
Bei Deutschlands einst zweigrößtem Reisekonzern gehen die Lichter aus. Gut knapp zwei Monate nach dem Insolvenzantrag herrscht für die Mitarbeiter traurige Gewissheit.
Aus für Thomas Cook in Deutschland
Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter
Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt versucht die neue Vorstandschefin, den Traditionskonzern auf Kurs zu bringen. Sie will dabei keine Rücksicht auf alte …
Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

Kommentare

A.WirthAntwort
(0)(0)

Aber es ist doch schön, einen Profiteur der letzten 30 Jahre jammern zu hören. Wen ihm 10€ pro Tonne Co2 zu wenig sind, kann er ja freiwillig 1000€ zahlen. Davon werden seine angebotene Produkte auch nicht Emissionsfrei.Es ist schlimm, wenn sich Leite immer wieder in den Vordergrund schieben wollen. Na wenigstens ist Bücher verschenken wollen besser als mit Krankheiten hausieren zu gehen

aufrecht bayerischAntwort
(0)(2)

nicht verzagen ! das nächste Buch von Jonathan Safran Foer ist sicher schon in der abschließenden Phase und bald wird Roßmann auch diese Werk unter die Gläubigen bringen ... Arbeitstitel ist wohl 'Wir sind Eternit' ... oder war es 'Eternity'??

H.xxxxx
(0)(1)

BIN SCHWER ENTTÄUSCHT:
Habe noch während der Lanz-Sendung um 23.50 Uhr auf der HP Rossmann.de bestellt.
Ganz brav alle meine Daten eingegeben und abgeschickt.
Sofort eine Bestätigungsmail erhalten.

Um 23.52 Uhr dann meine E-Mail gescheckt:
" UPSS...IHRE MAIL konnte nicht zugestellt werden..."
Text:
Hallo lieber Kunde, liebe Kundin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an unseren Kundenservice. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular. Antwort auf häufig gestellte Fragen erhalten Sie bereits über unsere FAQs.

Vielen Dank und freundliche Grüße aus Burgwedel,
Ihr ROSSMANN Team

Am nächsten Tag dann eine weitere Mail:

Lieber Herr W.......er,

Über Ihr Interesse am Buch „Wir sind das Klima!“
von Jonathan Safran Foer freue ich mich sehr. Alle 25.000 Bücher waren
bereits nach einer Stunde vergriffen – das ist ein gutes Zeichen. Ich
hoffe dennoch, Sie sind nicht allzu enttäuscht darüber, kein Exemplar
erhalten zu haben.

Ich würde mich freuen, wenn auch Sie
weiterhin gemeinsam mit mir daran arbeiten – mit kleinen Veränderungen
im Alltag – einen entscheidenden Beitrag für unsere Umwelt zu leisten.
Wir brauchen ein Umdenken in den eigenen vier Wänden! Je mehr Menschen persönlich kleine Hebel bewegen, desto größer ist die Wirkung und die Chance, unsere Erde zu erhalten.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Dirk Roßman

Vermutlich werden nur Adressen gesammelt!
Es kann nicht sein, dass nach drei Minuten alle Bücher weg waren.

Ich habe mich heute als Kunde gelöscht und die Newsletter abbestellt.

Toller PR-Gag