+
Logo der Constantin Medien AG

Umsatzrückgang

Rote Zahlen bei Constantin Medien

München - Der Medienkonzern Constantin ist im ersten Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht.

Unter dem Strich stand ein Verlust von 2,7 Millionen Euro nach einem Gewinn von 2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Constantin Medien AG am Mittwoch in München mitteilte. Das Unternehmen, zu dem auch der Sender Sport1 gehört, begründete die Rückgänge unter anderem mit einer Veränderung der Geschäftsbeziehungen mit der UEFA. Der Umsatz ging um 5,7 Prozent auf 199,7 Millionen Euro zurück. Dennoch geht Vorstandschef Bernhard Burgener weiter von einem Umsatz zwischen 440 und 480 Millionen Euro für das Gesamtjahr aus, da in der zweiten Jahreshälfte mehrere Kinostarts geplant sind.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Berlin - Surfen soll es nicht nur im ICE geben: Fahrgast-Verbände fordern den kostenlosen Zugang auch für U-Bahnen und Regionalzüge.
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Wenige Minuten nach …
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte werden Banken dann noch von London aus machen können? Mehrere Geldhäuser sorgen sich deswegen - und spielen mit dem …
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs

Kommentare