Entscheidung offiziell: Das planen die Bayern mit Coman

Entscheidung offiziell: Das planen die Bayern mit Coman
+
Vorstandschef Peter Terium auf der Hauptversammlung von RWE im April 2015. Foto: Oliver Berg

Rote Zahlen und Radikalumbau: RWE zieht Jahresbilanz

Essen (dpa) - Der unter Druck geratene Energiekonzern RWE zieht heute seine Jahresbilanz für 2015. Dabei hat das Unternehmen rund 200 Millionen Euro Nettoverlust und neue Milliarden-Abschreibungen schon vor Wochen bekanntgegeben.

Das Geschäft läuft wegen der abgestürzten Börsenstrompreise weiter schlecht. Belastend wirkt auch die Unsicherheit über die Kosten für den Atomausstieg.

RWE teilt sich zum 1. April in eine Zukunftsgesellschaft und einen Konzern mit den konventionellen Kraftwerken auf. Dafür sind die personellen Weichen gestellt: Vorstandschef Peter Terium bleibt für die Übergangszeit Vorsitzender beider Teilkonzerne.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Kältemittel: Daimler soll Rückruf auf starten
Stuttgart/Flensburg - Der Autobauer Daimler soll bei knapp 134.000 Autos ein Kältemittel in Klimaanlagen austauschen. Dazu forderte ihn das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) …
Wirbel um Kältemittel: Daimler soll Rückruf auf starten
Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
Madrid - Burger King will besonders clever sein. Um einen Burger zu bestellen, bietet die Fast-Food-Kette jetzt einen ganz neuen Weg an. Allerdings brauchen die Kunden …
Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
EZB hält das Geld billig - Leitzins bei null Prozent
Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins auf dem Rekordtief von null Prozent. EZB-Präsident Mario Draghi hatte Hoffnung auf eine Änderung der …
EZB hält das Geld billig - Leitzins bei null Prozent
Gewerkschaften kritisieren Linde-Aufsichtsratschef Reitzle
München - Linde-Beschäftigte haben am Donnerstag an mehreren deutschen Standorten gegen die geplante Fusion mit dem US-Gasekonzern Praxair protestiert.
Gewerkschaften kritisieren Linde-Aufsichtsratschef Reitzle

Kommentare