RTL-Vorstand verlässt Sky-Aufsichtsrat

München - Der Medienmanager Guillaume de Posch verlässt nach seinem Wechsel zur RTL Group den Aufsichtsrat des Bezahlsenders Sky Deutschland.

“Im Zuge seiner neuen Rolle bei RTL hat Guillaume de Posch sein Sky Aufsichtsratsmandat auf eigenen Wunsch zum 5. Januar 2012 niedergelegt“, sagte eine Sky-Sprecherin am Donnerstag in München und bestätigte damit einen Bericht der “Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag). Das Tochterunternehmen des Gütersloher Medienkonzerns Bertelsmann hatte den 53-Jährigen im Dezember in den Vorstand berufen. Seit Anfang des Jahres ist er dort als Chief Operating Officer für die Unternehmensstrategie zuständig. Von 2004 bis 2008 war der Belgier Vorstandschef der ProSiebenSat.1 Media AG.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare