Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
+

Rückkehr zur DM hätte schlimme Folgen

Hamburg - Im Falle eines Auseinanderbrechens der Eurozone würde Deutschland einem Bericht zufolge ein massiver Wirtschaftseinbruch drohen.

Im ersten Jahr nach der Rückkehr zur eigenen Währung könne die Wirtschaftsleistung um bis zu zehn Prozent sinken, berichtete das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ unter Berufung auf interne Szenarien des Bundesfinanzministeriums. Die Zahl der Arbeitslosen könnte auf über fünf Millionen steigen.

Das Bundesfinanzministerium habe die Prognose seiner Beamten aus Angst, die Kosten der Euro-Rettung nicht unter Kontrolle halten zu können, unter Verschluss gehalten, schreibt “Der Spiegel“ weiter. “Gemessen an solchen Szenarien erscheint eine noch so teure Rettung als kleines Übel“, zitiert das Magazin einen Ministerialbeamten.

Das Ministerium erklärte, man beteilige sich nicht an Spekulationen über angebliche Geheimpapiere. Diese Papiere seien dem Ministerium nicht bekannt, sagte ein Sprecher des Hauses.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare