+
Rückruf: Auch bei Lidl wird der Kernschinken angeboten.

Auf keinen Fall essen

Warnung vor Salmonellen-Gefahr - Rückruf bei Penny, Lidl und Real

  • schließen

Rückruf wegen Salmonellen-Gefahr: Ein Hersteller ruft deutschlandweit ein gefragtes Produkt zurück, das bei Lidl, Penny und Real zu bekommen ist.

Ratingen - Der beliebte „Aoste Kernschinken 80g“ mit den MHD’s 13.12.2018, 20.12.2018, 26.12.2018 und 03.01.2019 könnte von Salmonellen befallen sein, weshalb das Unternehmen die potentiell betroffene Rohware zurückruft. Wie das Unternehmen bekannt gibt, hatte ein Lieferant über eine mögliche Salmonellen-Kontamination bestimmter Chargen Schweinefleisch berichtet. 

Bei Penny, Lidl und Real: Rückruf von Aoste-Produkt

Zwar gehe aus bisherigen Produktanalysen des Lieferanten und Herstellers kein tatsächlicher Befall hervor, dennoch rät die Campofrio Food Group Deutschland GmbH zur Vorsicht. Die Kunden sollten demnach die betroffen Produkte nicht verzehren. Die Lieferung sei über unterschiedliche Handelsketten deutschlandweit vermarktet worden, somit könnten gleich mehrere Lebensmittelketten das Produkt angeboten haben. Unter anderem wird der Kernschinken bei folgenden Händlern verkauft: Lidl, Penny Markt und Real.

Auch interessant:  Rückruf bei Netto: Salmonellen-Alarm in Weihnachtsprodukt

Betroffenen Kunden wird gegen Zusendung des Produktfotos inklusive Mindesthaltbarkeitsdatum und Chargennummer sowie Angabe der Bankdaten der UVP (unverbindlicher Verkaufspreis) erstattet (kontakt@campofriofg.com).

Rückruf bei Penny, Lidl und Real: Dieses Fleischprodukt ist betroffen

Rückruf von Aoste Kernschinken bei Lidl, Penny und Real.

Produkt: Aoste Kernschinken, Inhalt: 80g, EAN: 5 411328 079145, Hersteller (Inverkehrbringer): Campofrio Food Group Deutschland GmbH.

Video: Gerade erst mussten Discounter diese Eier zurückrufen

Lesen Sie auch:

Pharma-Riese ruft Antibabypille zurück - Einnahme kann zu ungewollter Schwangerschaft führen

Weitere Rückrufe: 

Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück

Aldi, Lidl und Netto warnen Kunden: Achtung! Rückruf wegen gefährlicher Bakterien

Rückruf wegen Gesundheitsgefahr! Warnung vor diesem Discounter-Produkt für Allergiker

Rückruf: Beliebtes Bio-Produkt kann tödliche Vergiftungen hervorrufen

Gefahr für die Gesundheit: Hersteller ruft Gemüsebrühe zurück

Rückruf bei HP: Notebook-Besitzern drohen Verbrennungen

Update vom 10. Dezember 2018: Vorsicht! Henkel ruft Putzmittel zurück - Gesundheitsgefahr

Verbraucher aufgepasst! Henkel ruf zwei Putzmittel zurück. Diese Produkte sind betroffen. Und: Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen

Es drohen schwere Verbrennungen: Firma ruft beliebtes Produkt zurück

Die Firma Fatboy ruft ein Produkt zurück. Das gefährliche Modell ist an einem kleinen Symbol zu erkennen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi: Mann kauft Wasserflasche - doch er findet einen komplett anderen Inhalt
Ein Kunde hat in einer Filiale von Aldi Süd Wasserflaschen gekauft und eine Überraschung erlebt. Der Inhalt war nicht der, den man erwarten würde.
Aldi: Mann kauft Wasserflasche - doch er findet einen komplett anderen Inhalt
Rewe führt große Änderung an der Gemüsetheke ein
Die Bio-Gurke von Rewe zieht blank. Das grüne Gemüse verkauft der Supermarkt ab sofort nur noch unverhüllt - also ganz ohne Plastik.
Rewe führt große Änderung an der Gemüsetheke ein
Schlechte Aussichten für die Weltwirtschaft
Eine Rezession? Nein, die stehe nicht bevor, sagt IWF-Chefin Lagarde. Doch der Fonds gibt sich durchaus skeptisch mit Blick auf das Wirtschaftswachstum. Denn es gibt …
Schlechte Aussichten für die Weltwirtschaft
Etwa 57 Milliarden Euro Investitionsstau bei Bahn
Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Deutschen Bahn hat sich aus Gewerkschaftssicht ein Investitionsstau bei der Infrastruktur von etwa 57 Milliarden Euro aufgebaut.
Etwa 57 Milliarden Euro Investitionsstau bei Bahn

Kommentare