+
Hanf-Pflanzen (Symbolbild).

Psychoaktive Substanz

Pikanter Rückruf bei Bio-Marke: Zuviel THC im „Grüntee mit Hanf“

Dieser Grüntee enthält zu viel psychoaktives THC - der bekannte Bio-Händler Dennree warnt aus pikantem Grund vor einem Produkt. Möglich seien „gesundheitliche Beeinträchtigungen“.

Töpen - Wegen eines erhöhten THC-Gehalts hat der Bio-Großhändler Dennree einen Grüntee mit Hanf als Zutat zurückgerufen. Betroffen sei ausschließlich die 20-Beutel-Packung des Produkts Higher Living Grüntee Hanf mit dem Haltbarkeitsdatum 6. Februar 2022, teilte das Unternehmen mit Sitz in Töpen (Landkreis Hof) am Mittwoch mit.

Rückruf bei Dennree: Psychoaktive Substanz im Grüntee mit Hanf

Bei Einnahme größerer Mengen des Tees könne eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden. THC steht für Tetrahydrocannabinol und ist eine psychoaktive Substanz, der eine berauschende Wirkung zugesprochen wird.

Kunden werden gebeten, bereits gekauften Tee nicht zu trinken, sondern zurück in den Laden zu bringen, in dem sie es gekauft haben. Der Kaufpreis werde auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet, hieß es.

Video: In Deutschland ist medizinisches Cannabis Mangelware

In den vergangenen Tagen hatten bereits zwei weitere Rückrufe für Aufsehen gesorgt: Der Discounter warnte vor Verletzungsgefahr bei Hackfleisch aus seinem Sortiment. Konkurrent Netto rief einen „öffentlichen Warenverkaufsstopp“ aus - wegen eines Mineralwassers.

Lesen Sie auchHanfgetränke bis Grillwurst mit Hanföl: Ist Cannabis in Nahrungsmitteln gefährlich?

dpa/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schwächelt - US-Daten und Coronavirus belasten
Frankfurt/Main (dpa) - Schwache Wirtschaftsdaten aus den USA haben am Freitag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verschreckt. Auch wächst die Skepsis über die …
Dax schwächelt - US-Daten und Coronavirus belasten
Allianz-Chef Bäte will Management ausdünnen
Die Versicherungsbranche steht unter Druck: Die Nullzinsen zehren an den Gewinnen, im Zuge der Digitalisierung könnten viele Arbeitsplätze entfallen. Die Allianz will …
Allianz-Chef Bäte will Management ausdünnen
Schwaches Jahr dämpft Einkommen der Daimler-Vorstände
Das schwächelnde Geschäft bekommen bei Daimler auch die Vorstände zu spüren. Ein Teil ihrer Einkünfte sind erfolgsabhängig. Nur einen trifft es nicht.
Schwaches Jahr dämpft Einkommen der Daimler-Vorstände
Fusion von T-Mobile und Sprint bis April
Die Deutsche Telekom will den Megadeal um ihre US-Tochter schnell unter Dach und Fach bringen. Nachdem ein Gericht grünes Licht gab, begnügt sich der Konzern mit einigen …
Fusion von T-Mobile und Sprint bis April

Kommentare