Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Kaufland hat die „K-Classic Mandeln ganz“ mit dem Haltbarkeitsdatum 28. Februar 2019 aus den Regalen genommen.

Gefährliche Keime

Rückruf bei Kaufland: Dieses Produkt sollten Sie auf gar keinen Fall essen

Rückruf bei der Supermarktkette Kaufland: Betroffen ist ein beliebtes Produkt. Dieses soll mit gefährlichen Keimen belastet sein. Der Konzern warnt: Es besteht akute Gesundheitsgefahr beim Verzehr.

Update vom 16. Juni 2018: Iglo Deutschland hat ein Produkt wegen des Verdachts auf gefährliche Bakterien zurückgerufen. Das Unternehmen warnt vor dem Verzehr von sieben Artikeln.

Hamburg - Die Supermarktkette Kaufland ruft ein gesundheitsgefährdendes Produkt zurück. Betroffen sind die „K-Classic Mandeln ganz“ in der 200-Gramm-Packung. Grund ist eine Belastung mit gefährlichen, gesundheitsgefährdenden Keimen, wie das Unternehmen auf seiner Internetseite mitteilt.

Weitere aktuelle Rückrufe: 

Rückruf bei Karstadt: Achtung, Gesundheitsgefahren drohen

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Rückruf bei Kaufland: Salmonellen können schlimmstenfalls sogar zum Tod führen

Ausgegangen sei der Rückruf vom Hersteller, der nutwork Handelsgesellschaft mbH, da bei „einer Routinekontrolle in dieser Charge Salmonellen nachgewiesen“ wurden, schreibt Kaufland weiter. Betroffen sei die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28. Februar 2019 und der EAN-Nummer 4 33 71 85 30 78 74. Vom Verzehr des Produktes wird dringend abgeraten. 

Salmonellen können bei Menschen und Tieren zu Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen und Fieber führen. Die Symptome können mehrere Tage anhalten. Salmonellen sind besonders für Kleinkinder, Senioren, Schwangere und ohnehin immungeschwächte Menschen gefährlich. Hier können schwere Infektionen wie Hirnhautentzüdungen auftreten, die in Ausnahmefällen sogar tödlich enden können.

Erstattung des Kaufpreises bei Kaufland auch ohne Kassenbon

Die Supermarktkette Kaufland hat die Nüsse nach eigenen Angaben bereits aus den Regalen entfernt. Sollte jemand eine der betroffenen Packungen gekauft haben, könne diese in jeder Kaufland-Filiale zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons, verspricht das Unternehmen.

Weitere Informationen gibt der Konzern unter der kostenlosen Telefonnummer 0 40/65 68 85 55.

Weitere Rückrufe aus der jüngeren Vergangenheit:

Philipp Keßler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair sagt 300 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Streik in der Kabine: Ryanair sagt 300 Flüge ab
Als Kundin bei Aldi ans Tiefkühlfach tritt, macht sie wirklich verwirrende Entdeckung
Eine Aldi-Kundin hat am Tiefkühlregal eine verwirrende Entdeckung gemacht. 
Als Kundin bei Aldi ans Tiefkühlfach tritt, macht sie wirklich verwirrende Entdeckung
Lamborghini-Rückruf: Motor kann absterben
Ingolstadt/Sant’Agata Bolognese (dpa) - Lamborghini ruft 6893 Sportwagen in die Werkstatt zurück, weil der Motor ausgehen kann.
Lamborghini-Rückruf: Motor kann absterben
Bauern beklagen Ernteausfälle wegen Dürre
Für Eisverkäufer und Freibäder läuft der Sommer prima, für Bauern ist er ein Problem. Ihre Ernten fallen geringer aus - das trifft auch die Tierhalter. Bund und Länder …
Bauern beklagen Ernteausfälle wegen Dürre

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.