+
Toyota hat in den USA eine Rekordstrafe für eine verspätete Rückrufaktion gezahlt.

Rückrufaktion: Toyota zahlt Rekordstrafe

Washington - Der japanische Autobauer Toyota hat in den USA eine Rekordstrafe von 16,4 Millionen Dollar (13,2 Millionen Euro) für eine verspätete Rückrufaktion wegen klemmender Gaspedale gezahlt.

Das verlautete aus dem Verkehrsministerium in Washington. Die am Dienstag überwiesene Summe ist die höchste, die laut US-Gesetz möglich ist. Toyota hatte sich vor einem Monat mit der Strafe einverstanden erklärt, um einen langen Rechtsstreit zu vermeiden. Den Vorwurf eines Gesetzesverstoßes wies der Konzern aber zurück.

Toyota Premieren 2010

Toyota Premieren 2010

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Widerruf beim Matratzen-Kauf wird wohl EuGH beschäftigen
Karlsruhe (dpa) - Das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet wird wohl den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. Der zuständige …
Widerruf beim Matratzen-Kauf wird wohl EuGH beschäftigen
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Syrien wirbt um deutsche Firmen
Der Krieg ist in vielen Teilen Syriens noch in vollem Gange, da plant die Regierung schon den Wiederaufbau. Ein Großteil der Infrastruktur des Landes ist zerstört, …
Syrien wirbt um deutsche Firmen
Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen
China kauft seit längerem gezielt in Europa und Deutschland Hightech-Firmen auf, um die eigene Industrie in Fernost zu stärken. Die Bundesregierung fordert ein …
Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen

Kommentare