Rüstungs-Gigant in Europa geplant?

- Paris - Die französische Regierung will laut einem Bericht der Zeitung "Les Echos" die beiden Rüstungskonzerne EADS und Thales verschmelzen. Paris dränge auf eine Übernahme von Thales durch die European Aeronautic Defence and Space Co., zu der der Hersteller von Passagierflugzeugen Airbus gehört. Paris wolle in Konkurrenz zum US-Konzern Boeing einen europäischen Giganten aufbauen.

Paris hält ein Drittel an Thales, das Unternehmen stellt Elektronik und Waffensysteme für Flugzeuge, Schiffe und Bodentruppen her. Der Telekommunikations-Konzern Alcatel und der Aerospace-Ausrüster Dassault halten zusammen weitere 15 Prozent. Der größte Aktionär von EADS ist Daimler-Chrysler mit rund 30 Prozent. Das Medien- und Rüstungsunternehmen Lagardè`re und die französische Regierung halten je weitere 15 Prozent der Anteile. Neben dem Airbus baut EADS Hubschrauber, Satelliten und Raketen. Eine Bestätigung für den Bericht war zunächst nicht zu erhalten. Finanzminister Nicolas Sarkozy wollte sich nicht zu den Spekulationen äußern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare