+
Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU).

Rüttgers: "Wir sind bereit, Opel zu helfen"

Berlin - Bund und Länder sind nach Auskunft von Nordrhein- Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) grundsätzlich dazu bereit, dem Autobauer Opel unter die Arme zu greifen.

“Wir sind bereit, Opel zu helfen“, sagte Rüttgers am Montag in Berlin. Damit sollen nicht nur Schwierigkeiten bei Opel verhindert werden, sondern auch ein “Schneeball-Effekt“ bei den Zulieferbetrieben. Allerdings sei sicherzustellen, dass keine Bürgschaften “später in Amerika landen“.

Rüttgers betonte, es habe keine Management-Fehler bei Opel gegeben. Die Probleme seien beim US-Mutterkonzern General Motors entstanden. Ein übergreifendes Hilfspaket für die gesamte Automobilbranche schloss der NRW-Regierungschef allerdings aus. “Sie können, wenn Sie helfen wollen in einem solchen Bereich immer nur dem einen Werk helfen und nicht die ganze Branche in den Blick nehmen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare