+
Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU).

Rüttgers: "Wir sind bereit, Opel zu helfen"

Berlin - Bund und Länder sind nach Auskunft von Nordrhein- Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) grundsätzlich dazu bereit, dem Autobauer Opel unter die Arme zu greifen.

“Wir sind bereit, Opel zu helfen“, sagte Rüttgers am Montag in Berlin. Damit sollen nicht nur Schwierigkeiten bei Opel verhindert werden, sondern auch ein “Schneeball-Effekt“ bei den Zulieferbetrieben. Allerdings sei sicherzustellen, dass keine Bürgschaften “später in Amerika landen“.

Rüttgers betonte, es habe keine Management-Fehler bei Opel gegeben. Die Probleme seien beim US-Mutterkonzern General Motors entstanden. Ein übergreifendes Hilfspaket für die gesamte Automobilbranche schloss der NRW-Regierungschef allerdings aus. “Sie können, wenn Sie helfen wollen in einem solchen Bereich immer nur dem einen Werk helfen und nicht die ganze Branche in den Blick nehmen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regeln verschärft: Diese Falschmeldungen will Facebook künftig löschen
Facebook hat auf die Kritik am Umgang mit Falschmeldungen reagiert und will seine Regeln verschärfen. So soll verhindert werden, dass Konflikte angeheizt werden.
Regeln verschärft: Diese Falschmeldungen will Facebook künftig löschen
Aldi-Mitarbeiterin verrät: „Das wird von uns jede Stunde erwartet“
Jeder Discounter-Einkauf endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer behandelt und gibt es Tempo-Vorgaben? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin packt aus.
Aldi-Mitarbeiterin verrät: „Das wird von uns jede Stunde erwartet“
SAP-Geschäfte laufen dank starkem Cloud-Geschäft rund
Die Cloud zahlt sich aus für SAP: Das Geschäft mit Mietsoftware im Internet wächst rasant, spült viel Geld in die Kasse und stimmt den Walldorfer Softwarekonzern noch …
SAP-Geschäfte laufen dank starkem Cloud-Geschäft rund
Dax legt nach jüngster Gewinnstrecke eine Pause ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist nach fünf Gewinntagen in Folge leicht ins Minus gerutscht. Der Deutsche Leitindex fiel um 0,24 Prozent auf 12.735,42 Punkte.
Dax legt nach jüngster Gewinnstrecke eine Pause ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.