+

Rund 400.000 Nutzer betroffen

Vodafone: Massive Störungen im Mobilfunknetz

  • schließen

"Kein Netz": Wegen des Crashs einer zentralen Datenbank in Nordrhein-Westfalen kommt es beim Mobilfunkanbieter Vodafone derzeit deutschlandweit zu massiven Einschränkungen. 

Update vom 1. Juli 2016: Nach einer Störung im Vodafone-Netz haben weiterhin bis zu 250.000 Kunden kein Telefon und kein Internet. die

"Kein Netz" oder "Nicht im Netzwerk registriert" heißt es derzeit auf vielen Smartphones in Deutschland. Zumindest bei denjenigen, die Vodafone als Mobilfunkanbieter haben. Wie ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage mitteilte, sind rechnerisch rund fünf Prozent der Kunden betroffen, also rund 1,5 Millionen Nutzer. Tatsächlich waren es rund 400.000 Kunden, die telefonieren wollten und nachweisbar Einschränkungen hatten.

Grund für den Ausfall ist eine Panne an einer Datenbank in Nordrhein-Westfalen. Betroffen sind all diejenigen Smartphone- und Handynutzer, die über diese Datenbank verwaltet werden. Die Störung beschränkt sich deshalb nicht auf ein bestimmtes Gebiet, sondern tritt quer durch Deutschland auf.

Die Techniker des Unternehmens arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Behebung des Fehlers. Vodafone hofft nach eigenen Angaben, die Lage am frühen Mittwochabend wieder im Griff zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten
Bei der Munich Re übernimmt ein neuer Chef das Ruder - und der kämpft mit einem alten Problem. Ärger mit den Aktionären gibt es auch.
Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten
Uber plant Flugtaxis
Dallas/Mountain View - Den Tech-Unternehmern wird es auf dem Boden zu eng. Sie versprechen eine Transport-Revolution mit kompakten Fluggeräten. Die Projekte stecken …
Uber plant Flugtaxis
Bauern bangen wegen Frostschäden ums Geschäft
Ungünstiges Wetter hat die Landwirte in manchen Regionen eiskalt erwischt. Der Bauernverband dringt schon auf staatliche Hilfen.
Bauern bangen wegen Frostschäden ums Geschäft
Verizon-Deal bringt Yahoo-Chefin 186 Millionen Dollar ein
New York - Yahoo-Chefin Marissa Mayer wird trotz harter Kritik an ihrer Arbeit prächtig am Verkauf des Kerngeschäfts an den US-Telekomriesen Verizon verdienen.
Verizon-Deal bringt Yahoo-Chefin 186 Millionen Dollar ein

Kommentare