Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei
+
Der Lieferstopp des russischen Gasmonopolisten Gazprom könnte auch Auswirkungen auf Deutshland haben.

Russland bereitet im Gasstreit mit der Ukraine Lieferstopp vor

Moskau/Kiew - Im Gasstreit mit der Ukraine hat der russische Gasmonopolist Gazprom die Vorbereitungen für einen Lieferstopp getroffen, der auch Auswirkungen auf Deutschland haben könnte.

Der Konzern habe am Dienstag einen “operativen Stab“ gebildet zur Aussetzung der Gaslieferungen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller dem Staatsfernsehen Westi. Es blieben nur noch wenige Stunden zur Lösung des Konflikts. Wenn bis Silvester nicht die Schulden von umgerechnet mehr als 1,5 Milliarden Euro bezahlt seien, werde der Gashahn abgedreht, drohte Miller erneut.

Vor drei Jahren hatte ein ähnlicher Streit zwischen Moskau und Kiew auch zu Lieferengpässen in Europa geführt. Gazprom hat zwar zugesichert, das für den Transit nach Deutschland und in andere EU-Staaten bestimmte Gas weiter zu liefern. Allerdings hatte Moskau die Regierungen in Europa darüber informiert, dass die Ukraine zur Deckung des eigenen Bedarfs das Gas möglicherweise illegal abzapfen könnte. Rund 80 Prozent des für Westeuropa bestimmten russischen Gases fließen durch eine Pipeline über ukrainisches Territorium.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss

Kommentare