63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
+
Der Lieferstopp des russischen Gasmonopolisten Gazprom könnte auch Auswirkungen auf Deutshland haben.

Russland bereitet im Gasstreit mit der Ukraine Lieferstopp vor

Moskau/Kiew - Im Gasstreit mit der Ukraine hat der russische Gasmonopolist Gazprom die Vorbereitungen für einen Lieferstopp getroffen, der auch Auswirkungen auf Deutschland haben könnte.

Der Konzern habe am Dienstag einen “operativen Stab“ gebildet zur Aussetzung der Gaslieferungen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller dem Staatsfernsehen Westi. Es blieben nur noch wenige Stunden zur Lösung des Konflikts. Wenn bis Silvester nicht die Schulden von umgerechnet mehr als 1,5 Milliarden Euro bezahlt seien, werde der Gashahn abgedreht, drohte Miller erneut.

Vor drei Jahren hatte ein ähnlicher Streit zwischen Moskau und Kiew auch zu Lieferengpässen in Europa geführt. Gazprom hat zwar zugesichert, das für den Transit nach Deutschland und in andere EU-Staaten bestimmte Gas weiter zu liefern. Allerdings hatte Moskau die Regierungen in Europa darüber informiert, dass die Ukraine zur Deckung des eigenen Bedarfs das Gas möglicherweise illegal abzapfen könnte. Rund 80 Prozent des für Westeuropa bestimmten russischen Gases fließen durch eine Pipeline über ukrainisches Territorium.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Mannheim (dpa) - Erstmals knacken die Übernachtungszahlen in Deutschland nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) im laufenden Jahr die 450-Millionen-Marke.
2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
"Ambitioniert", so hieß es in den vergangenen Jahren oft, wenn es um Termine am neuen Hauptstadtflughafen ging. Da macht der aktuelle Zeitplan keine Ausnahme. Es ist …
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Ein Facebook-Post einer verzweifelten Einkäuferin geht viral: Eigentlich wollte sie eine Zahnbürste kaufen. Daraus wurden 13 Artikel. Sie hat einen Vorschlag, wie eine …
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare