+
MAN rutscht in die roten Zahlen.

MAN rutscht 2009 in die roten Zahlen

München - Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN hat 2009 rote Zahlen geschrieben. Grund dafür sind Abschreibungen und Bußgeldzahlungen. Der Umsatz ging konzernweit 20 Prozent zurück.

Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN hat im vergangenen Jahr wegen Abschreibungen auf seine Scania-Beteiligung sowie der Bußgeldzahlungen im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich fiel ein Fehlbetrag von 258 Millionen Euro an, wie das Unternehmen am Montag in München mitteilte.

Die Sonderbelastungen werden auf 656 Millionen Euro beziffert. Der Umsatz ging 2009 wegen des schwachen Geschäfts mit Nutzfahrzeugen konzernweit um 20 Prozent auf 12 Milliarden Euro zurück. Trotz des Verlusts will der Konzern eine Dividende von 25 Cent je Aktie zahlen, nach 2,00 Euro im Vorjahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fällt zum Handelsstart leicht ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor den Auftritten wichtiger Notenbanker Zurückhaltung. Zudem drückte eine Prognosesenkung des im MDax notierten …
Dax fällt zum Handelsstart leicht ins Minus
Die große Angst vor der Altersarmut
Jeder fünfte Neurentner bis 2036 ist bedroht von Armut – das ist das Szenario einer neuen Studie. Besonders hoch ist das Risiko für Frauen, Langzeitarbeitslose und …
Die große Angst vor der Altersarmut
Prämie für Elektroautos hat noch nicht gezündet
4000 Euro Zuschuss für ein neues E-Auto - das hört sich erst einmal nicht schlecht an. Doch das seit einem Jahr bestehende Subventionsangebot wird nur von wenigen …
Prämie für Elektroautos hat noch nicht gezündet
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin ab
Berlin (dpa) - US-Handelsminister Wilbur Ross hat seine Reise nach Deutschland kurzfristig abgesagt. Das teilte das Wirtschaftsministerium in Berlin mit. Die Gründe für …
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin ab

Kommentare