RWE: Wassergeschäft soll verkauft werden

- Frankfurt/Main - Der Energieversorger RWE hat für sein britisches und amerikanisches Wassergeschäft langfristig planende Investoren im Blick. Dies könnten Finanzinvestoren sein oder aber auch Infrastrukturfonds von Pensionskassen, sagte RWE-Vorstandschef Harry Roels der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". RWE will sich bis Ende 2007 von Thames Water und American Water trennen. Vor fünf Jahren hatte der Konzern beim Kauf der Unternehmen einen zweistelligen Milliardenbetrag ausgegeben.

"RWE hat lange die Idee verfolgt, im Wassergeschäft ein global tätiges Unternehmen zu sein. Das funktioniert jedoch nicht", sagte Roels. Es gebe im Wassergeschäft keinen ökonomischen Vorteil durch Größe. RWE glaube, im Gas- und Stromgeschäft in Europa mehr Geld verdienen zu können. Mögliche Zukäufe sieht Roels in Osteuropa. Wie viel Geld er aus dem Verkauf der Wassertöchter erhofft, verriet Roels nicht. Mit dem Verkaufserlös wolle RWE die Nettoverschuldung auf zehn bis zwölf Milliarden Euro senken, mehr Geld an die Aktionäre ausschütten und ein Finanzpolster schaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Berentzen ist ein seit fast 260 Jahren bestehendes Unternehmen - seit Juni hat ein neuer Chef das Sagen. Er will die Organisation verändern und setzt auf …
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Von wegen Holland: Deutscher Käse stellt immer neue Exportrekorde auf. Für die Milchbauern bedeutet das zwar derzeit steigende Preise - aber auch stetig wachsende …
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet

Kommentare