+
Ryanair hat zwischen April 2014 und Ende März 2015 rund 90,5 Millionen Menschen transportiert. Foto: Markus Scholz

Ryanair befördert deutlich mehr Passagiere

Dublin (dpa) - Der irische Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 deutlich mehr Zuspruch von Passagieren erhalten.

Nach 81,7 Millionen Fluggästen im vorigen Geschäftsjahr stiegen zwischen April 2014 und Ende März 2015 rund 90,5 Millionen Menschen in die Maschinen von Ryanair - ein Zuwachs von elf Prozent, wie die irische Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Im März machte die Zahl der Passagiere im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar einen Sprung um 28 Prozent nach oben.

Ryanair profitiert derzeit von den günstigen Kerosinpreisen und hat nach eigenen Angaben Erfolg mit einer verbesserten Kundenorientierung - die Website ist nicht mehr so abschreckend wie einst, die Handgepäcks-Bestimmungen wurden leicht gelockert. Freie Sitzplatzwahl ist jedoch noch immer nicht kostenlos. Während des laufenden Geschäftsjahres wurde die Gewinnprognose mehrmals angehoben. Ryanair will seine kompletten Jahreszahlen am 26. Mai bekanntgeben.

Finanzkalender Ryanair

Passagierzahlen für Ende März

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung
Die Opec hat ihr selbst auferlegtes Förderlimit zuletzt nicht voll ausgeschöpft. Das soll sich im kommenden Halbjahr ändern, einige Länder dürfen nun wieder mehr …
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.