+

Flüge über Reservierungssystem buchbar

Ryanair steigt ins Reisebüro-Geschäft ein

Dublin - Der irische Billigflieger Ryanair steigt wieder ins Geschäft mit Reisebüros ein. Ab 19. März sollen Flüge über das Computerreservierungssystem (GDS) Travelport buchbar sein.

Das teilte Marketing-Chef Kenny Jacobs am Dienstag mit. Seit rund zehn Jahren hatte Ryanair beim Vertrieb auf die eigene Internetseite gesetzt und die Vertriebssysteme der Reisebüros zeitweise als „Wegelagerer“ bezeichnet.

„Mehr als 22 Prozent unserer Passagiere nutzen bereits jetzt Ryanair für Geschäftsreisen“, sagte Jacobs. Dieser Anteil solle weiter wachsen. Dazu soll die Zusammenarbeit mit Travelport beitragen, die jetzt in einem Vertrag festgelegt wurde. Insgesamt will Ryanair im laufenden Geschäftsjahr die Zahl der Fluggäste auf 81,5 Millionen steigern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ölpreise weiter gestiegen
Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben im frühen Handel ihre kräftigen Gewinne vom Vortag gehalten und weiter zugelegt.
Ölpreise weiter gestiegen
RWE verbucht Milliardenverlust
Frankfurt/Main - Die niedrigen Strompreise im Großhandel und der Atomkompromiss reißen beim Energiekonzern RWE ein dickes Loch in die Bilanz.
RWE verbucht Milliardenverlust
"Fremdkörper" entdeckt: Karlsberg ruft Mixery zurück
Homburg - Die Brauerei Karlsberg ruft bundesweit ein Bier-Mischgetränk seiner Marke Mixery zurück. Der Grund: In einer Flasche wurde etwas gefunden, was da nicht …
"Fremdkörper" entdeckt: Karlsberg ruft Mixery zurück
Fresenius und FMC steigern Umsatz
Bad Homburg (dpa) - Der Medizinkonzern Fresenius hat 2016 zugelegt und ein weiteres Rekordjahr ausgewiesen. Besonders gut lief es bei der ebenfalls im Dax notierten …
Fresenius und FMC steigern Umsatz

Kommentare