+

Flüge über Reservierungssystem buchbar

Ryanair steigt ins Reisebüro-Geschäft ein

Dublin - Der irische Billigflieger Ryanair steigt wieder ins Geschäft mit Reisebüros ein. Ab 19. März sollen Flüge über das Computerreservierungssystem (GDS) Travelport buchbar sein.

Das teilte Marketing-Chef Kenny Jacobs am Dienstag mit. Seit rund zehn Jahren hatte Ryanair beim Vertrieb auf die eigene Internetseite gesetzt und die Vertriebssysteme der Reisebüros zeitweise als „Wegelagerer“ bezeichnet.

„Mehr als 22 Prozent unserer Passagiere nutzen bereits jetzt Ryanair für Geschäftsreisen“, sagte Jacobs. Dieser Anteil solle weiter wachsen. Dazu soll die Zusammenarbeit mit Travelport beitragen, die jetzt in einem Vertrag festgelegt wurde. Insgesamt will Ryanair im laufenden Geschäftsjahr die Zahl der Fluggäste auf 81,5 Millionen steigern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Derzeit findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt. In Zürich protestierten nun etwa 100 Menschen gegen das WEF und gegen US-Präsident Trump.
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an

Kommentare