+
Eine Maschine der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair rollt am Flughafen-Terminal in Frankfurt vorbei. Foto: Andreas Arnold

16 Verbindungen betroffen

Ryanair streicht weitere Flüge wegen Pilotenstreik in Irland

Dublin/Frankfurt (dpa) - Die Fluggesellschaft Ryanair hat wegen erneuter Streiks für den kommenden Dienstag (24. Juli) Flüge gestrichen.

Betroffen seien 16 Verbindungen zwischen Irland und Großbritannien, teilte das Unternehmen über Twitter mit. Hintergrund ist der dritte Streiktag der irischen Pilotengewerkschaft FORSA, die auch an diesem Freitag für 24 Flugausfälle zwischen den Inseln gesorgt hat.

Wegen geplanter Ausstände des Kabinenpersonals in Belgien, Spanien und Portugal hat Ryanair für Mittwoch und Donnerstag kommender Woche (25. und 26. Juli) jeweils 300 Flüge gestrichen. Die betroffenen Passagiere würden informiert und ihnen Umbuchungen oder Erstattungen angeboten, hieß es.

Ryanair auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW entlässt VW-Vorstand Heinz-Jakob Neußer
Nach dem Abgas-Skandal wurde der VW-Vorstand und ehemalige Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer beurlaubt. Nun soll ihm fristlos gekündigt werden.
VW entlässt VW-Vorstand Heinz-Jakob Neußer
Scholz würdigt Erfolg der Griechenland-Rettung
Es war eine Existenzkrise bis an den Rand der Staatspleite und des Rauswurfs aus der Eurozone: Acht Jahre hing Griechenland am Tropf internationaler Geldgeber. Und nun?
Scholz würdigt Erfolg der Griechenland-Rettung
Ernteausfälle wegen Dürre können auch Verbraucher treffen
Ein heißer und trockener Sommer liegt hinter den Landwirten in Norddeutschland. Die Ernte wird schlecht ausfallen. Das hat auch Folgen für die Verbraucher.
Ernteausfälle wegen Dürre können auch Verbraucher treffen
Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil
Beim Autokauf sind Senioren konservativ. Sie informieren sich am liebsten beim Händler und dort beim selben Ansprechpartner. Dann geht es los - und zwar gerne im SUV …
Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil

Kommentare