+
Gutgelaunt trotz Gewinneinbruch: Ryanair-Chef Michael O'Leary.

Ryanair: Gewinneinbruch wegen Benzinkosten

London - Die Fluggesellschaft Ryanair hat im ersten Quartal einen Gewinneinbruch um 29 Prozent hinnehmen müssen. Schuld an der schlechten Bilanz sind die Benzinkosten.

Grund für die negative Entwicklung seien die steigenden Benzinkosten, teilte das in Dublin ansässige Unternehmen am Montag mit. Danach legte der Umsatz im Zeitraum von April bis Juni zwar um elf Prozent auf 1,28 Milliarden Euro zu, die Treibstoffkosten stiegen jedoch um 27 Prozent. Für das aktuelle Quartal rechnet Ryanair nach eigenen Angaben mit einem Anstieg des Verkehrsaufkommens um sieben Prozent, zwischen September und März jedoch mit nur einem Prozent.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare