700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

Sachs ist insolvent

- Nürnberg - Die traditionsreiche Nürnberger Motorradfabrik Sachs ist zahlungsunfähig. Wie der Insolvenzverwalter mitteilte, eröffnete das Amtsgericht ein vorläufiges Insolvenzverfahren.

Vorrangiges Ziel sei es, die Löhne und Gehälter für die 44 Mitarbeiter zu sichern. In einem zweiten Schritt soll dann eine Sanierung des Unternehmens geprüft werden. Zum Insolvenzverwalter wurde Volker Böhm von Schultze & Braun bestellt.

Seit 2000 baut die Marke "Sachs Bikes": Hubraumstarke Motorräder, deren Komponenten unter anderem vom japanischen Motorradhersteller Suzuki stammten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. …
Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern

Kommentare