1. Startseite
  2. Wirtschaft

Sachs ist insolvent

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Nürnberg - Die traditionsreiche Nürnberger Motorradfabrik Sachs ist zahlungsunfähig. Wie der Insolvenzverwalter mitteilte, eröffnete das Amtsgericht ein vorläufiges Insolvenzverfahren.

Vorrangiges Ziel sei es, die Löhne und Gehälter für die 44 Mitarbeiter zu sichern. In einem zweiten Schritt soll dann eine Sanierung des Unternehmens geprüft werden. Zum Insolvenzverwalter wurde Volker Böhm von Schultze & Braun bestellt.

Seit 2000 baut die Marke "Sachs Bikes": Hubraumstarke Motorräder, deren Komponenten unter anderem vom japanischen Motorradhersteller Suzuki stammten.

Auch interessant

Kommentare