Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Sächsische Stahlindustrie im Warnstreik

Gröditz/Zeithain - 400 Beschäftigte der sächsischen Stahlindustrie haben sich am Montagmorgen an Warnstreiks der IG Metall beteiligt. Welche Werke betroffen waren.

Bestreikt wurden nach Gewerkschaftsangaben die Firmen Schmiedewerk und Stahlguss in Gröditz sowie Mannesmann Ring Sachsen in Zeithain (Landkreis Meißen).

Die IG Metall hatte die Angestellten aufgerufen, mit Beginn der Frühschicht zwei Stunden lang ihre Arbeit niederzulegen.

Die Gewerkschaft fordert unter anderem sieben Prozent mehr Geld für die 8000 Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie. Die zweite Verhandlungsrunde am vergangenen Donnerstag sei ergebnisoffen geblieben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Kommentare