Sal. Oppenheim schluckt die BHF-Bank

- Köln - Die Kölner Privatbank Sal. Oppenheim erwirbt die Frankfurter BHF-Bank und steigt damit zum größten Privatbankier in Europa auf. Mit der niederländischen ING Gruppe habe sich das Bankhaus grundsätzlich über den Erwerb der deutschen Tochterfirma verständigt, teilten beide Unternehmen mit. Die Transaktion soll bis Ende 2004 abgeschlossen werden. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. In Branchenkreisen wurde eine Summe unter einer Milliarde Euro genannt.

<P>Sal. Oppenheim plane, die BHF-Bank als eigenständige Einheit innerhalb des Bankhauses fortzuführen. Dabei soll sich das Institut wie bisher auf Sparten Vermögensverwaltung, Privat- und Firmenkundengeschäft sowie Kapitalmarktprodukte konzentrieren. Mit einer Bilanzsumme von 64,6 Milliarden Euro ist die BHF fast sieben Mal so groß wie Sal. Oppenheim mit 9,6 Milliarden Euro.</P><P>Die BHF-Bank, die seit 1999 zu ING-Gruppe gehört und einst zur den ersten Adressen in der deutschen Bankenlandschaft zählte, befindet sich in einer Umbauphase. Das Institut war in den vergangenen Jahren in die roten Zahlen geraten, kehrte Anfang 2004 aber wieder in die Gewinnzone zurück. Mitte 2004 lag die Zahl der Beschäftigten bei 2400 Bankmitarbeiter. </P><P>Gegen einen möglichen Verkauf an die Commerzbank hatte sich in der ING BHF-Bank Widerstand gebildet, weil dieser mit Sicherheit zu einem hohen Stellenabbau geführt hätte.</P><P>Die traditionsreiche Kölner Privatbank Sal. Oppenheim, deren persönlich haftender Gesellschafter und Sprecher zwischen 1992 und 1998 unter anderem der frühere Bundesbankpräsident Karl-Otto Pöhl war, erwirtschaftete 2003 einen Reingewinn von 83 Millionen Euro. Das Bankhaus verwaltet ein Vermögen in Höhe von insgesamt mehr als 60 Milliarden Euro.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherer müssen ihre Kunden nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt detailliert über einen wichtigen Teil der Verzinsung - die …
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
Brüssel (dpa) - Autobauer sollen nach dem Willen der EU-Länder bei Verstößen gegen Umweltvorschriften künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug fürchten müssen.
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Köln (dpa) - Der bekannte US-Großinvestor Warren Buffett ist mit einem größeren Aktienpaket beim Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess eingestiegen und hat damit für …
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht
Ein fehlendes Gussteil bringt die Fließbänder von BMW ins Stocken. Anstatt Autos zu bauen, machen die Beschäftigten Wartungsarbeiten - oder Urlaub. Das könnte teuer …
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht

Kommentare