SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet 

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet 
+
Antonis Samaras will keine weiteren Reformen.

Samaras lehnt weitere Reformen ab

Athen - Der Vorsitzende der konservativen griechischen Partei Neue Demokratie, Antonis Samaras, lehnt weitere von der Troika geforderte Sparmaßnahmen ab.

Diese würden die Rezession in Griechenland verschlimmern, erklärte er am Sonntag nach einem Treffen mit Spitzenpolitikern anderer Parteien in Athen. Er werde Forderungen dieser Art “mit allen Mitteln“ bekämpfen.

Doch weitergehende Reformen sind Voraussetzung für ein zweites Rettungspaket in Höhe von 130 Milliarden Euro für Griechenland. Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker hatte dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ gesagt, dass Griechenland ohne die notwendigen Reformen nicht erwarten könne, “dass Solidaritätsleistungen von den anderen erbracht werden“.

Ministerpräsident Lukas Papademos hatte am Sonntag fünf Stunden lang mit drei Spitzenpolitikern beraten, die seine Koalitionsregierung unterstützen: neben Samaras mit dem früheren Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou und Giorgos Karatzaferis, dem Vorsitzenden der rechtsgerichteten Partei LAOS. Die Gespräche sollen am (morgigen) Montag fortgesetzt werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Beim Discounter Lidl gibt es eine Neuerung an der Kasse. Was sich für Kunden jetzt ändert.
Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
München (dpa) - Audi-Chef Rupert Stadler hat Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II. Die …
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
Wie Audi aus belastetem Industriegelände ein Zukunfts-Areal macht
Wiederverwertet wird vieles. Doch wie macht man das mit einem belasteten Industriegelände? Audi bereitet ein Raffinerieareal in Ingolstadt auf. Ein Projekt mit und für …
Wie Audi aus belastetem Industriegelände ein Zukunfts-Areal macht
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
Rupert Stadler setzt sich gegen seine Untersuchungshaft zur Wehr. Der Audi-Chef legt Beschwerde gegen seine Inhaftierung ein.
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.