+
Lee Jae Yong Lee ist der Sohn des schwer erkrankten, früheren Konzernchefs Lee Kun Hee, der maßgeblich die Entwicklung des Geschäftszweigs mit Elektronik vorangetrieben hatte. Foto: Chung Sung-Jun/POOL Getty Images/dpa

Schwere Anschuldigungen

Samsung-Erbe legt Berufung gegen Verurteilung ein

Seoul (dpa) - Der Erbe des Samsung-Imperiums, Lee Jae Yong, will seine Verurteilung zu einer fünfjährigen Haftstrafe wegen Korruption nicht hinnehmen.

Der Anwalt des 49-jährigen Vizevorsitzenden des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics legte Berufung gegen das Urteil in erster Instanz ein, wie südkoreanische Sender berichteten. 

Das Zentralbezirksgericht in Seoul hatte Lee am Freitag der Bestechung, der Untreue und des Meineids für schuldig befunden. Auch soll er Vermögenswerte im Ausland und Gewinne aus Straftaten verborgen haben. Lee hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Sein Anwalt hatte angekündigt, in Berufung zu gehen. 

Das Verfahren stand im Zusammenhang mit einer Korruptionsaffäre um eine enge Freundin der früheren Präsidentin Park Geun Hye, die im März ihrer Amtspflichten enthoben wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte zwölf Jahre Haft für Lee gefordert.     Die Ermittler beschuldigten Samsung, hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen der umstrittenen Park-Freundin Choi Soon Sil und ihrer Verwandten gezahlt und im Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Töchter des größten Mischkonzerns des Landes vor zwei Jahren erhalten zu haben.

Kritiker sahen in dem Zusammenschluss eine Stärkung der Samsung-Gründerfamilie. Lee ist der Sohn des schwer erkrankten, früheren Konzernchefs Lee Kun Hee, der maßgeblich die Entwicklung des Geschäftszweigs mit Elektronik vorangetrieben hatte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe
Fast jeder hat eine Lieblingsschokolade. So auch ein Mann, der in Duisburg ebenjene beim Discounter Aldi kaufte. Doch als er sie verzehren will, macht er einen echten …
Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe
Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne
Wird Italien nach Griechenland der nächste große Krisenfall in der Eurozone? Nach der Vorlage der umstrittenen Pläne zur Neuverschuldung erhöht die Politik Roms die …
Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Ohne Ladestruktur kein Durchbruch des Elektromotors: Beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur mischen seit einem Jahr auch die großen Autohersteller mit. Der Chef ihres …
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"
Berlin/Ankara (dpa) - Vor der Türkei-Reise von Wirtschaftsminister Peter Altmaier in der kommenden Woche mahnen deutsche Unternehmen, die politischen Spannungen zwischen …
Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"

Kommentare