Samsung mit Rekordgewinn

Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat dank einer anhaltend starken Nachfrage nach Smartphones im ersten Quartal 2013 einen Rekordgewinn erzielt.

Samsung hat mit seinen Zahlen Konkurrent Apple deutlich in den Schatten gestellt. Wie das koreanische Unternehmen am Freitag in Seoul mitteilte, stieg der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42 Prozent auf 7,2 Billionen Won (rund fünf Milliarden Euro). Der gute Absatz der Smartphones, allen voran der Modelle Galaxy S III und Galaxy Note, habe die schwächelnde Nachfrage nach TV-Geräten und anderen Produkten wettgemacht, hieß es. Den Rekordgewinn erzielte Samsung trotz einmaliger Rückstellungen in Höhe von geschätzten 600 Millionen Dollar für den Rechtsstreit mit US-Konkurrent Apple um geistiges Eigentum.

Die Zahlen des weltgrößten Smartphone-Herstellers stehen in Kontrast mit der Quartalsbilanz von Apple. Dieser musste für die ersten drei Monate 2013 den ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren bekanntgeben. Analysten hatten auch für Samsung schwächere Zahlen erwartet. Die Nachfrage in den ersten drei Monaten des Jahres ist nach dem Weihnachtsgeschäft gewöhnlich schwächer. Hinzu kommt, dass Samsung sein neuestes Smartphone Galaxy S4 dieser Tage auf den Markt bringt und viele Nutzer mit ihren Käufen oftmals auf die jüngste Handygeneration warten.

Samsung startete den Verkauf des S4 am Freitag in Südkorea, am Samstag wird es in den USA lanciert. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern könnte der Konzern auch im zweiten und dritten Quartal neue Rekordgewinne erzielen, wenn die Nachfrage nach dem S4 stark genug ist. Der für Handys zuständige Verkaufsdirektor Lee Don Joo sagte, der Absatz des S4 werde jenen des Vorgängermodells Galaxy S III übertreffen. Im ersten Quartal stieg der Umsatz gerade dank Galaxy S III und Galaxy Note um 17 Prozent auf 52,9 Billionen Won (36,6 Milliarden Euro).

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei SAP stehen Profitabilität und Cloud-Wachstum im Fokus
Lange wurde SAP für schwindende Profitabilität kritisiert, dann überraschte der Softwarekonzern mit einem unerwartet starken Anstieg. Nun legen die Walldorfer die …
Bei SAP stehen Profitabilität und Cloud-Wachstum im Fokus
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.